Unbezahlbare Wochenenden

Am Wochenende ist bei uns immer grosse Familienzeit.

Diese zwei Tage verbringen wir meist zu dritt und geniessen jeden einzelnen Moment: angefangen schon beim Aufstehen, dem Frühstück – dies dauert meist bis zum Mittag. Und danach sind wir dann irgendwann so weit den Tag richtig zu beginnen und machen eine Ausflug oder geniessen die Zeit zu Hause.

Sicher kennt ihr die Aussage auch „sich angekommen fühlen“ oder „es fühlt sich so richtig an“. Ja, so oder so ähnlich würde ich es auch beschreiben. Dennoch würde ich noch weiter gehen und sogar sagen, dass es so anfühlt, als ob ich alleine wäre. Oh je, dies jetzt nicht falsch verstehen!!! Ich meine es positiv, denn mit meinem Partner und unserem Kind fühle ich mich, obwohl wir zu dritt sind, als ob ich alleine bin.

Nun gut, ich erkläre es mal: bevor ich in einer Beziehung ohne Kind war, ja sogar bevor ich überhaupt in einer Beziehung war und auch nicht mehr bei meinen Eltern gewohnt habe, konnte ich wirklich tun und lassen, was ich wollte. Und dann kam irgendwann die Zeit, in der ich nicht mehr im Studium war, sondern anfangen musste zu arbeiten. Alles hatte sich von einen auf den anderen Tag verändert und ich musste Strukturen und Anforderung folgen, die oftmals gar nicht meinem eigenen Interesse glichen. Natürlich habe ich meine Arbeit sehr gerne gemacht, aber grad am Anfang muss man sich ja immer erstmal in seine Rolle reinfinden und ich finde, das dies dann auch die schwierigste Zeit ist, in der man sich doch sehr verbiegt, um dann später – wenn man alles im Griff hat – alles wieder zurückzubiegen, so wie man es Liebsten hat.

Und nun im Familienleben angekommen – ja, ob ich schon angekommen bin, kann ich auch nicht sagen, das zeigt sich ja auch erst mit der Zeit – fühle ich mich so gut. Ich habe wirklich das Gefühl, dass wir uns alle zu dritt oft auch ohne Worte verstehen und alles einfach nur so richtig gut läuft. Ja, wirklich ohne Worte ist es natürlich nicht – sagt man ja auch nur so – ihr wisst bestimmt was ich meine.

Zurück zu den Wochenenden: ich freue mich immer wieder riesig, wenn es so weit ist – der Freitag langsam zu Ende geht und diese schönen Tage zu dritt immer näher rücken. Und so fantasiere ich des öfteren wie wir wohl genug Geld und Zeit haben könnten, dass wir einfach alle drei immer zu Hause und immer zu dritt Zeit verbringen können – meine beiden Herzblätter sind mir einfach so viel wert und ich möchte noch mehr und mehr und mehr Zeit mit ihnen.

Welche Zeit geniesst ihr am meisten?

#FamilyFriday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s