Wind of change

Der Skorpion – mein neuestes Ziel im Yoga

Sicher habt ihr das schon mal gehört: im Yoga hat man kein Ziel, da der Körper und die Arbeit mit dem eigenen Körper schon das Ziel ist. Dennoch muss ich zugeben, dass ich auch immer wieder überrascht bin, wenn ich ein wenig weiter komme als noch vor ein paar Wochen/Monaten oder im Vergleich zu der Zeit als ich angefangen habe.

Bei mir gibt es auch den Anreiz für eine bestimmte Yogaposition – und zwar den Skorpion. Diesen würde ich gerne beherrschen.

Was ist der Grund dafür? Ich bin eigentlich vor allem so interessiert an der Position, weil sie für mich Kraft und Entspannung in einem vereint. Auf der einen Seite braucht man Kraft in den Armen, um die Position zu halten – es gibt unterschiedliche Ausführungen..einmal auf den Unterarmen und dann nur auf den Händen (ich denke hier entwickelt sich das dann step by step) – auf der anderen Seite muss man sehr locker/entspannt im Rücken sein, um diesen so ‚durchzubiegen‘. Wahrscheinlich ist es auch noch die Schwerkraft, die einem hilft, dass der Rücken so schön locker ist.

Bin ich jetzt übermotiviert, wenn das mein Ziel ist?

#ShaktiSunday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s