Weltansichten

Bist Du Pessimist, Optimist oder gar Realist? Was genau macht die Welt und wie wir sie sehen für Dich zu einem Ort, den Du gerne jeden Morgen neu begrüsst?

Bereits letzte Woche habe ich hier auf dem Blog neue Bücher zum Thema Nachdenken vorgestellt und so bleibt es eben auch: ich denke zurzeit viel nach. Das ist nichts negatives und meiner Meinung nach sogar noch spannender mit Büchern.

Weltansichten, Lebensweisheiten, Einsichten

Hoffnung und auch Glaube hängen stark miteinander zusammen. In Zeiten von Achtsamkeit, Burnout und dem ständigen Gefühl nicht alles kontrollieren zu können, sind sowohl der Glaube als auch die Hoffnung für viele Menschen stärkere Rückhalte geworden.

Die Bücher des Monats daher auch etwas einsichtiger oder eben „ansichtiger“, denn alles ist doch Ansichtssache, oder?

 

Everything is fucked*

Jugendliche und auch Menschen, die einen starken Drang nach Aufmerksamkeit haben, nehmen oft Schimpfwörter – oder Kraftausdrücke – in ihre Sprache mit auf, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Das Buch von Mark Manson ist da nicht anders, denn ehrlicherweise finde ich den Titel mal wieder etwas krass. Nicht weil ich prüde bin, sondern weil es eventuell auf ein Bild Niveau abrutscht. Reisserisch und daher irgendwie bekloppt.

Bevor jetzt niemand mehr das Buch liest, noch eine Sache: das Buch ist deutlich besser als der Titel und wahrscheinlich macht der Titel erst einen Sinn, wenn man das Buch zu Ende gelesen hat. Vielleicht, denn das muss jeder für sich entscheiden.

Selbst Denken – eine Anleitung zum Widerstand*

Was genau kann man schon als Einzelner erwirken? Und wieso ist es manchmal eben auch sinnvoll selbst zu denken? Aber warte mal: sollte man nicht immer selbst denken? Selbstbestimmt sein und stetig hinterfragen?

Ja, ganz klar, denn höher, schneller, weiter hat nun lange ausgedient. Und meiner Meinung ist es nun wirklich an der Zeit wieder für mehr Kopfzeit zu sorgen.

Ein Buch, das mehr als nur Anleitung ist, ein Buch, das vor allem dem Thema Widerstand eine neue Bedeutung gibt und vor allem für ein gutes Gefühl sorgt, weil man merkt, wie viel man selbst bewirken kann.

Haltung – ein Essay gegen das Lautsein*

Ein Buch, das erst jetzt auf die Liste kommt, obwohl ich es bereits letztes Jahr im Oktober gelesen habe. Das Buch liest sich sehr schnell und ist ideal, um mal in einer Stunde gelesen zu werden.

Die Inhalte sind kurz und knackig und regen dazu an nicht immer allem und jedem nachzurennen. Kurz und prägnant und perfekt, um wieder einen guten Stand in Bezug auf Rechtsradikalität zu finden.

Unterwegs ins Hier & Jetzt*

Eingangs hatte ich erwähnt, dass neben Hoffnung auch das Thema Religion wieder in den Fokus rutscht – der Glaube. Ich persönlich habe keine Religion und möchte daher auch nicht weiter darauf eingehen. Dennoch stelle ich nun diese Buch von Kankyo Tannier vor, die ihre Wurzeln im Buddhismus hat und drifte somit definitiv in eine Religion ab.

Achtsamkeit wird sicher auch bald eine neue Religionsform sein – und genau diese Achtsamkeit versprüht das Buch. So erzählt die Autorin, wie wir uns selbst (wieder) entdecken und wie einfach es oft ist im Hier und Jetzt zu verweilen.

Wie blickst Du in die Welt?

#SABINESSATURDAY

*ich nutze Affiliate Links. Dies bedeutet, dass ich Dir das Produkt in einem Online-Shop herausgesucht habe. Wenn Du das Produkt dann gerne kaufen möchtest, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich an dem regulären Preis rein gar nichts.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.