Frankfurt mit Kindern: Experimente im Experiminta

Experimentieren ist fast so schön wie es zu buchstabieren.

Kinder sind voll von Neugier, Lust auf das Leben und lieben es alles zu verstehen. Angefangen im zweiten Lebensjahr, wenn die Kindern anfangen zu reden, mit dem ersten „Warum?“ oder „Was ist das?“, kann die Neugier nun erst recht auch verwortlicht ihren Lauf nehmen.

Experiminta Science Center BineLovesLife

Bei Regenwetter ins Museum?

Ja, Museum hört sich für viele immer sehr umspannend und vor allem langweilig an. Bei mir war das noch nie so. Ich gehe heute noch gerne ins Museum – vor allem, wenn es meine Neugier weckt.

Auf dem Blog habe ich bereits über das Senckenberg Museum in Frankfurt berichtet und möchte nun ein weiteres Museum empfehlen, das meiner Meinung nach für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter mehr als spannend ist.

Das Experiminta Museum in Frankfurt widmet sich genau dem Frageniveau der Kinder: fragen, forschen, begreifen. So lautet auch der Slogan dazu – und das ist goldrichtig, denn Kinder lieben es Dinge genauer zu verstehen.

Was genau passiert, wenn man einen Flaschenzug benutzt? Wieso verändert sich die Pupillengröße und weitere Fragen, die vor allem das Physikerherz höher springen lassen. Das Museum liefert wirklich für alle neugierigen Kindern passende Denkanstösse und ist definitiv zum Mitmachen gedacht.

Ich muss auch zugeben, dass mich naturwissenschaftliche Zusammenhänge auch interessieren, ich aber einfach nicht so eine Ahnung habe. Daher war der Besuch im Experiminta Museum auch für mich eine Bereicherung.

Fragen, Forschen, Begreifen

Auf insgesamt vier Etagen (Untergeschoss, Erdgeschoss, 1. OG, 2. OG) darf ausprobiert werden und der Neugier freien Lauf gelassen werden.

Bereits der Eingang stellt die Besucher vor das erste Experiment und das Rätseln geht gleich weiter. Bisher waren wir nur einmal im Experiminta Museum – ich war allein mit Junior dort. Wir haben das bei uns irgendwann mal angefangen, dass wir mit den Kindern auch allein etwas unternehmen.

Direkt vor dem Museum befinden sich auf der Strasse Parkplätze – hier muss man jedoch Glück haben. Vor dem Haus der Experiminta befinden sich eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen – diese kosten sieben Euro zusätzlich zum Eintrittspreis. Alternativ kann man die Parkhäuser in der Nähe nutzen oder sogar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

Zur Erklärung: ExperiMINTa schreibt sich mit den Buchstaben „M“,“I“,“N“,“T“ groß, denn dahinter verbergen sich folgende Wörter:

M: Mathematik

I: Informatik

N: Naturwissenschaften

T: Technik

Naturwissenschaftliche Phänomene und mathematische Zusammenhänge werden greifbar gemacht. Mit insgesamt 130 Experimentierstationen sind Kindern zwischen sechs und 13 Jahren wirklich viele Optionen geboten. Die Altersangaben sind nur Empfehlungen und keine starren Richtlinien – es gibt also keine Alterskontrolle beim Einlass. Junior ist mit vier Jahren bestens im Experiminta aufgehoben gewesen und wir werden sicher bald wieder hingehen.

Für jüngere Besucher – und somit auch für die kleine Kaiserin mit zwei Jahren – gibt es auch etliche Dinge zu entdecken und zu erforschen. Dennoch bin ich der Meinung, dass es wirklich erst ab drei aber besser vier Jahren Sinn macht die Experiminta zu besuchen. Auch für Jugendliche und sogar für mich als Erwachsener gibt es Stationen, die einen schnell ins Grübeln bringen.

Experiminta Show BineLovesLife
Experiminta Bühnenshow BineLovesLife

Vor allem die Shows, die meist um 14.30 Uhr beginnen, sind wirklich spannend gemacht. Feuer, Eis und Luft werden zu atemberaubenden Experimenten genutzt und interessante Phänomene mit elektrischem Strom hervorgebracht.

Das gesamte Personal im Haus kann Fragen beantworten und hilft auch mit Denkanstössen. Das fand ich vor allem sehr wichtig, denn manchmal konnte ich es selbst nicht wirklich gut erklären und die Fachmeinung war für Junior umso wichtiger.

Für einen Besuch empfehlen sich sicher drei bis vier Stunden – je nachdem wie viele Stationen man auch selbst ausprobieren möchte. Für uns waren zum Beispiel die Bereiche Informatik und Technik im 2. OG noch weniger interessant oder die Luft war bei Junior einfach raus. Da im Experiminta Museum auch eine Cafeteria anzufinden ist, kann man sich auch über die Mittagszeit mit Pizza, Burger oder Brötchen versorgen.

Mögen Deine Kinder Experimente?

#FAMILYFRIDAY

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.