MommyMonday: Zerliebt ihr eure Kinder?

Ein Kind aufzuziehen, groß zu ziehen und irgendwie auch nicht zu zerreißen. Denn dieses ganze ziehen, das macht viel mit dem Kind. Das macht viel mit den Eltern. Und mittendrin steht immer die Frage nach der Liebe. Liebst Du Dein Kind zu viel, zu wenig, überhaupt? Das ist doch keine Liebe. Da fehlt die Wärme und generell herrscht zu viel Kälte. Die überhäuft ihr Kind doch mit Liebe. Liebe kann man aber gar nicht kaufen und nur weil die Eltern ihm immer alles kaufen, sagt das nichts über Liebe aus. Wir lieben unser Kind und möchten ihr alles bieten. Unsere Tochter darf alles haben, so weiß sie, dass wir sie lieben.

So oder ähnlich hören sich Lästereien unter Eltern an. Und schon mal vorweg: ja, ich habe schon einige selbst davon gehört.

Kidsroom-BineLovesLife

Was traut ihr euren Kindern zu?

Kinder sind sensibel und einige sogar hoch-sensibel. Ein Buch, das mir mein Bruder zur Geburt geschenkt hat, lautet sogar „Kinder sind wie ein Spiegel“. Ist es überraschend, dass ein Kind sich wild artikulierend auf den Boden wirft, wenn der Vater eine eher kurze Geduldsleine hat? Ist es nicht süß, wie der Sohn die Mutter beim Telefonieren nachahmt? So sehr wir diese Momente auch mal schön finden, gibt es auch die eher negativen Beispiele. Und generell merken Eltern schnell, dass die Kinder vor allem im Alter ab ungefähr zwei Jahren mit dem Nachahmen sehr stark loslegen.

Sie probieren sich aus, sie experimentieren somit auch mit den Reaktionen, die sie auf ihr Verhalten erlangen. Das ist auch gut so und auch sehr wichtig. Kinder zu ermahnen muss nicht immer sein. So lange es im Rahmen liegt und niemanden gefährdet sollte das Kind eher lernen, was seine Aktionen hervorrufen.

Der Spiegel, den wir Eltern durch das Verhalten der Kinder auch oft vorgehalten bekommen, ist auch nur ein Aspekt des Ganzen. Denn schlecht fühlen muss man sich nicht, nur weil der Sohn völlig cholerisch auf den Boden fällt und einen Wutanfall hat. Das ist auch schwer zu verstehen, wieso der Lolli nicht gekauft wird. Und dazu hatte ich auch das Thema Gefühle beschrieben.

Wir sollten als Eltern einfach nur darauf achten, dass wir vor allem die Reaktionen der Kinder auch im Rahmen halten. Jemanden zu hauen oder sogar andere Kinder zu beleidigen muss nicht sein. So will das Kind zwar oft auch nur Kontakt aufnehmen, aber das geht auch anders.

Eltern sollten den Kindern einen Rahmen bieten, der leicht verständlich ist.

Lalelu-BineLovesLife

Wie sehr liebt ihr eure Kinder?

 Und jetzt bin ich zum Beispiel eine Mutter, die ihr Kind sehr liebt. Auch sehr liebt. Und frage mich auch oft, ob ich nicht eine „falsche“ Entscheidung treffen, denn die Aktionen meines Sohnes sind fragwürdig.

Irgendwann bin ich jedoch dahinter gekommen, was genau mich zu dieser Annahme bewegt. Ich möchte es nur „richtig“ machen und lasse mich manchmal verunsichern. Und wieso mein Sohn sich dann auf den Boden wirft, weiß ich auch nicht immer, aber ich kann ihm liebevoll bestehen und ich kann ihm helfen selbstständig zu werden.

Hilf mir, es selbst zu tun

Ein Motto aus der Montessori Lehre, dass bedeuten soll, dass sich das Kind am besten entwickelt, wenn es etwas alleine und selbstständig tun darf. Ob man sein Kind zu viel lieben kann, weiß ich nicht. Dass man seinem Kind aber vor lauter Liebe oder auch Nicht-Liebe nicht immer den richtigen Rahmen gibt, passiert jedoch auch manchmal. Zur Selbstständigkeit gehört auch ganz klar das Loslassen. Loslassen und gehen lassen.

Kids-and-Babyroom-BineLovesLife

 Zerliebt ihr eure Kinder?

Der Abnabelungsprozess beginnt ja nicht nur mit der Nabelschnurtrennung, sondern geht weiter, wenn das Kind in die Kita, in die Schule, zur Uni geht und ja irgendwann auch auszieht.

Und die ersten Prozesse starten immer zu Hause. Bei uns hat vor kurzem der Abnabelungsprozess: alleine schlafen im Bett begonnen. Und wir finden es super. Ja, ich gebe ehrlich zu: ich habe das Familienbett geliebt und war happy, wenn unser Sohn bei uns geschlafen hat. Dennoch bin ich jetzt vor allem stolz, dass er alleine sein Bett bevorzugt und es wirklich mag alleine zu schlafen.

Und passend zur Schlafsituation haben wir das Gitterbettchen auch in ein richtiges Kinderbett umgebaut. Was für ein Fortschritt – so stößt sich unser Junior nicht mehr beim raus kommen und fühlt sich deutlich wohler. Ich würde sogar behaupten, dass er wirklich besser schläft, seit dem wir das Bett umgebaut haben.

Passend zum Umbau habe ich auch noch gleich die Möglichkeit genutzt und eine schöne neue Bettgarnitur besorgt. Denn unser Schäfchen wird groß und darf daher auch im Schäfchen schlafen. Okay, ich glaube dieser Assoziationsbogen war zu groß *lach*

Wir haben die Bettgarnitur von LANACare – ein Naturprodukt für Familien und Kinder. Dass es mit Merinowolle nicht nur wärmende Winterkleidung gibt, war mir auch neu. Dennoch durfte ich so lernen, dass die LANACare Bettdecken und auch Kopfkissen aus Bio-Wolle und Bio-Baumwolle hergestellt wird. Merinowolle ist besonders für die Leichtigkeit des Materials bekannt, welche somit auch perfekt im Sommer als Temperaturausgleichend und angenehm wahrgenommen wird. Die Bettdecke und auch das Kopfkissen werden mit der speziellen Lanolinseife gewaschen – Handwäsche ist bei Naturprodukten generell wichtig. Wenn Du schon mal eine Cashmere Pullover oder Schal hattest, wirst Du wissen, dass die Pflege sehr wichtig für das Material und somit die Struktur des Schals oder Pullovers ist.

Babybed-BineLovesLife

LANACare ist mit dem KBT Zertifikat ausgezeichnet, welches dem Verbraucher die Information gibt, dass die Produkte aus kontrollierter und biologischer Tierhaltung stammen. Die Dänen mal wieder – das ist für mich wieder der Beweis, dass die nordischen Länder wirklich sehr oft saubere und schöne Baby- und auch Kinderprodukte rausbringen. Denn seit 1990 gibt es die Marke schon auf dem Markt und ist vor allem für Babydecken und Schlafanzüge bekannt. Auch Stilleinlagen aus Merinowolle sind erhältlich und die Produkte erlauben so eine sanfte Heilung bei gereizten Brustwarzen.

LANACare-Box-BineLovesLife

Aber fühlt es sich wirklich weich und locker auf der Haut an?

Na, ich sag mal so…ich bin schon neidisch, dass ich mein eigenes Bett noch nicht auf Merinowolle aufgerüstet habe. Die Kinder bekommen halt immer das Beste. So war das schon früher und so wird es auch immer bleiben. Denn irgendwie fühlt man sich als Eltern dann auch gleich besser.

 

Was sind Deine Erfahrungen mit Kinderliebe?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

#MommyMonday

Das Produkt wurde von LANACare zur Verfügung gestellt.

Merken

Merken

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Pingback: Lana Care

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s