Neue Pampers Baby-Dry Windel mit Luftkanälen

Dieser Beitrag wird von Pampers unterstützt. (Werbung)

Windeln hier, Windeln da. Genau vor einem Jahr ist Junior trocken geworden. Genauso hatte ich es mir immer gewünscht: wenn ich noch ein zweites Kind bekomme, dann wollte ich, dass das erste Kind schon trocken ist. Und so war es dann auch.

Mittlerweile ist die kleine Kaiserin schon fast ein Jahr und das Thema Trockenwerden ist sicher nicht so weit weg, wie ihr Studium, aber noch kein aktuelles Thema. Wenn Du mir bereits länger folgst, dann weißt Du, dass ich ein großer Fan von Pampers bin. Ja, wir haben auch andere Marken getestet und dennoch bin ich von diesen Windeln überzeugt.

Für diesen Blogpost wurde mir eine Demobox zugesendet, mit der ich die neuen Pampers Baby-Dry Windeln testen darf. So richtig wie in einer Fernsehwerbung…mit Flüssigkeitstest und sogar Windeln aufschneiden. Natürlich war ich sofort dabei.

Die Werbung

Die Werbung kann ja viel, vor allem etwas versprechen und neugierig machen. Oft ist Werbung auch ein Weg, um aufmerksam auf sich zu machen. Pampers macht auch Werbung und irgendwie ist es doch auch mal spannend das alles zum testen, was da in der Werbung versprochen wird.

Die neuen Pampers Baby-Dry, die seit Februar diesen Jahres auf dem Markt sind, kommen in den Größen 2 bis 7 daher. So weit so gut, denn dadurch sind auch die meisten Größen –  bis auf Newborn – abgedeckt. Die neue Windel hat eine Wolke als Maskottchen, welches symbolisch für Luft und Schlaf steht.

Was kann die Windel noch?

Die Neuerung liegt, neben der außen sichtbaren Wolke und den niedlichen, verspielten Motiven, auf der Windel vor allem im Inneren. Eine einzigartige Luftkanaltechnologie sorgt für eine atmungsaktive Trockenheit und trockenere* Babypopos am Morgen. Die sichtbaren Luftkanäle zeige ich weiter unten auf den Fotos. Ein erholsamer Schlaf durch trockene Nächte fördert die Entwicklung.

*im Vergleich zu herkömmlichen Windeln

So viel zur Theorie und nun aber zur Praxis. Als Teil meiner Zusammenarbeit mit Pampers durfte ich zwei kleine Tests durchführen, die Dich sicher auch zum Schmunzeln bringen. Mit Quietscheente machen wir anschaulich, was genau die neuen Pampers aushalten und ich werde die neuen Fähigkeiten auf den Prüfstand stellen.

Pampers_Baby-Dry_Key-Visual_sitzend

Erster Eindruck

Das neue Logo auf den Pampers Baby-Dry ist eine kleine Wolke – als Symbol für die Luft. Generell liebe ich Pampers Baby-Dry nutze aber seit knapp einem Jahr die neuen Premium Protection. Die Premium Protection, wie auch die Pampers Baby-Dry – sind alle mit absorbierenden Kanälen ausgestattet.

Das Besondere an der neuen Pampers-Baby Dry Windel sind Luftkanäle, welche die Restfeuchtigkeit in der Windel noch besser aufnehmen. Dadurch gelangt mehr Sauerstoff an die empfindliche Babyhaut. Auch wenn man sagen kann „Kinder bleiben Kinder und sind genauso wie vor 10 oder 20 Jahren“ so bin ich doch auch froh, dass es immer wieder – gut durchdachte und erforschte – Neuerungen auf dem Markt gibt.

Der erste Eindruck ist gar nicht mal so anders als der einer herkömmlichen Pampers Baby-Dry, denn die Neuerung steckt innen drin. Also los ab: Pampers mal durchtesten.

Meine Erfahrung

Es sind also zwei Tests, in denen ich zeigen möchte, was die Windeln ausmachen: Babypos trocken zu halten und für mehr Atmungsaktivität in der Windel zu sorgen.

Windeltest Flüssigkeitsaufnahme Pampers Baby-Dry Air BineLovesLife.JPG

Test 1: Flüssigkeitsaufnahme

Der Test Flüssigkeitsaufnahme hatte als Vorgabe, dass innerhalb von 30 Sekunden 225ml Flüssigkeit in die Windel aufgesogen werden. Für diesen Test gab es sogar einen Windelkern – der sich so auch tatsächlich in der neuen Pampers Baby-Dry Windel befindet – damit das Innere der Windel veranschaulicht wird. Wir haben das Wasser dazu mit Lebensmittelfarbe gefärbt und den Timer vom Handy gestellt. Es ging ratzfatz und das Wasser war weg. Ich muss „wir“ schreiben, denn Junior ließ es sich nicht nehmen bei diesem Test mitzumachen – und ja, er war eine unglaublich große Hilfe.

Windeltest Flüssigkeitsaufnahme Pampers Baby-Dry BineLovesLife.JPG

Was mir besonders gut gefallen hatte, war, dass man wirklich gut sehen konnte, wie das Wasser aufgesogen wird und im Resultat – das ist das Bild unten – auch sehr gut die neue Form erkennen kann. Pampers hat ja mit der Neuerung der Pampers Baby-Dry auch Luftkanäle in die Windel mit eingebaut. Ich war wirklich erst nicht ganz im Klaren, was genau damit gemeint sein soll, aber ich finde, dass das Bild unten dies sehr gut veranschaulicht.

Volle Windel Pampers Baby-Dry Air BineLovesLife.JPG

Fazit – Flüssigkeitsaufnahme

Das Fazit ist ganz klar: die Flüssigkeit wird wirklich gut aufgenommen. In der getesteten Zeit und auch zur vollsten Zufriedenheit. Ich fühle mich also bestätigt, dass wir immer Pampers kaufen, denn wir empfinden diese wahrlich als die „trockensten“ Windeln.

Bei diesem Test habe ich ein Video in meinen YouTube Kanal hochgeladen – das komplette Video findest Du hier.

Windeltest Atmungsaktive Trockenheit Pampers Baby-Dry BineLovesLife.JPG

Test 2: Atmungsaktive Trockenheit

Der Windeltest mit Quietscheente soll vor allem zeigen, dass genügend Luft an Baby’s Po kommen kann, auch wenn die Windel voll ist. Diesmal war die Windel auf einer Plexiglasunterlage festgeklebt und wir sollten das Wasser auf die Windel gießen. Ja, ich war skeptisch, denn mit Junior neben dem Testbereich und der kleinen Kaiserin, die überall reinschauen wollte, dachte ich schon, dass gleich alle in blauem Wasser gebadet sind.

Doch das Wasser goss sich ganz gut auf die Windel.  Später durfte Junior dann gleich unter der Quietscheente durch zwei Styroporkugeln wegpusten. Die Flüssigkeit wurde wieder innerhalb der vorgegeben Zeit aufgesogen und wir hatten dann doch ein paar Problem mit dem Pusten. Vor allem, weil Junior überall hinpusten wollte, außer auf die Styroporkugeln und unter der Quietscheente hindurch. Mein Mann sprang dann ein und ich habe alles auch noch mal in diesem Video festgehalten.

Windeltest Atmungsaktive Trockenheit Pampers Baby-Dry Air BineLovesLife.JPG

Zum Schluss durften wir die Windel noch aufschneiden – das war ja eigentlich das Highlight, auf das ich mir sehr gefreut hatte – um die Struktur der Windel zu zeigen.

Querschnitt Pampers Baby-Dry Air BineLovesLife.jpg

Fazit – Atmungsaktive Trockenheit

Ein toller Test an dem wir alle viel Spaß hatten.

Die Windel fühlt sich – trotz recht praller Füllung – trocken an und auch beim Drücken entwich keine Flüssigkeit. Die atmungsaktive Trockenheit, die wir hier getestet haben, können wir also definitiv bestätigen. Sicherlich ist es so, dass durch die Luftzufuhr, die durch die Luftkanäle kreiert wird, auch jegliche Restfeuchtigkeit aufgesogen wird. Perfekt also für die zarten Babypos, die Trockenheit einfach lieben.

Der Querschnitt der Windel zeigt sehr gut, dass die neuen Luftkanäle auch genügend Platz für Luft lassen, was immer wichtig ist, vor allem, wenn die Windel auch nachts getragen wird.

Ja, die neue Struktur lässt wirklich viel Luft durch und wir werden sicher auch ganz bald auf diese Windel umsteigen.

Wie gefällt Dir das Wolkenmotiv für die neuen Pampers Baby-Dry Windeln?

#MommyMonday

Pampers_Baby-Dry_Packshot

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Steffi sagt:

    Wir haben in der Vergangenheit auch andere Windeln ausproibert, sind aber letztendlich immer wieder bei Pampers gelandet, weil sie uns doch mehr überzeugt haben. Schade nur, dass sie preislich einfach viel höher als andere liegen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, preislich sind sie sicher nicht günstig. Dennoch eher im höheren Preissegment – es gibt immer nich günstigere und auch nich teuerere.

      Gefällt mir

  2. Maike sagt:

    Die neuen Pampers sind ehrlich gesagt eine Unverschämtheit. Ich war auch eine treuer Kunde, habe für beide Kinder nur Pampers gekauft. Aber die neuen Air Baby Dry halten tatsächlich nichts aus. Nicht nur nachts, sondern auch tagsüber sind die Klamotten nass, obwohl die Windel noch gar nicht voll ist. Die Oberfläche der Windel ist durchlässig, es läuft nicht an den Seiten aus. Von nachts ganz zu schweigen. Wirklich eine klare Verschlechterung der Qualität. Nachdem ich gestern erfolglos versucht habe, bei Drogerie- Märkten Altbestände der Baby Dry ohne Air Technologie aufzukaufen, gab’s eine Packung Babylove… mal gucken, ob die besser sind als damals, wo ich mich bewusst für Pampers entschieden habe.

    Leider viel heiße Luft ☹

    Gefällt mir

    1. Liebe Maike, das ist wirklich schade. Ich habe einige Kommentare hier, die diese Fehlerhaftigkeit bestätigen. Für uns jedoch passt es wirklich hervorragend und vor allem nachts traue ich keiner anderen Windel. Ich leite das Feedback jedoch gerne weiter, denn es verwundert mich, dass wir – oder eher meine Kinder – so komplett anders mit den Windeln von Pampers klarkommen. Aber sicher ist es wie mit der Mode – manche Marken passen nicht, andere dagegen sind wie eine zweite Haut. Schade nur, wenn man so treue Kundschaft verliert.

      Gefällt mir

  3. Annie sagt:

    Soll das ein Witz sein? Erst hieß es pods und sie liefen nachts schon aus, jetzt heißen sie air und sind noch schlechter! Hab es gewagt, nach einem Jahr pampers Abstinenz nochmal eine Packung zu kaufen. Größe 5 geht nur noch bis zu 16 kg früher ging die 4er bis 18 kg. Das nennt man wohl verdeckte preiserhöhung, grösserengrösse gleich weniger Windeln. Die neue air hängt in null Komma nix durch. Die Windeln von Aldi können deutlich mehr!!
    Augen auf, wofür man sich bezahlen lässt, nicht alles ist toll und pampers hat sich ein neues Eigentor geschossen….oder schonmal hinterfragt, warum nach einem Jahr pods das ganze jetzt air heißt?

    Gefällt mir

    1. Nein, es ist kein Witz – nur ein Name. Schade, dass es für Dein Kind nicht passt. Bei uns sind die Windeln 1A und wir kaufen gerne Pampers

      Gefällt mir

  4. Ramco sagt:

    Die neuen Pampers Baby Dry air halten nichts aus ,
    Mein kleiner hat morgens nasse Sachen weil es einfach durch geht , obwohl vor dem schlafen neu gewickelt wird .
    Bei den alten war es nicht der Fall und wir waren immer zu Frieden.

    Gefällt 1 Person

    1. Oh nein, wirklich? Wir sind super Fans. Tendenziell haben wir jedoch auch immer bessere Erfahrung mit Pampers gemacht. Die Premium Protection finde ich auch super. Allenfalls schaut ihr mal, ob er nachts einfach ein wenig „nach oben“ in die Windel macht. Das kenne ich noch von meinem Sohn – ein typisches Jungsproblem, wegen der Anatomie 😉

      Gefällt mir

  5. kunterbunt79 sagt:

    toll berichtet und klasse getestet

    Gefällt 1 Person

    1. Ach Danke. Das ist lieb von Dir. wir hatten wirklich unheimlich viel Spaß bei diesem Test

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.