Zusammen ist man weniger allein & Verlosung

Seit knapp zwei Monaten leben – ja, sagt man eigentlich leben? – die kleine Kaiserin und Junior in einem Zimmer. Dem Kinderzimmer. Denn dazu ist ein Kinderzimmer auch da: für Kinder.

Schon einige Male wurde ich von Freunden und Bekannten darauf angesprochen, wieso ich denn ein Mädchen und einen Jungen und dann auch noch mit knapp drei Jahren Altersunterschied in ein Zimmer packen will.

Jedes Mal, wenn ich diese Frage gehört habe, fühlt ich mich wie ein Marsmännchen.

 

 

Wieso Kinder Kinder brauchen

Hab ich was verpasst oder bin ich die einzige, die es richtig macht? Das Thema Kinder unterschiedlichen Geschlechts und auch mit einem Altersunterschied von mehr als einem Jahr war für mich nie ein Thema. Und doch ist es ja auch so, dass man eigentlich immer darüber nachdenkt, vor allem, weil es so viele um mich herum bewegt hat und zum Reden kommen liess.

Ich hatte bereits vor einer Weile über das Thema „Kinder brauchen Kinder“ geschrieben. Das war vor fast zwei Jahren als wir neu in Deutschland mit Kind waren und die fehlende Kinderanwesenheit im öffentlichen Raum mich einfach nur zum Kopfschütteln brachte. Damals war mir nicht bewusst, dass es noch mehr Themen in Deutschland gibt, die meiner Meinung nach völlig überholt sind.

Alle reden von Genderneutralität und dass es heutzutage fast ein Fauxpas ist, wenn man seinem Sohn einen blauen Pullover mit Baggermotiv anzieht und das Mädchen mit rosa Tüllrock durch die Gegend tanzen lässt. Und doch reiben sich alle daran auf, dass ein Junge und Mädchen in einem Zimmer schlafen. Sogar eine Bekannte von mir ist so stark in ihrem Klischeerollendenken gefangen, dass sie mich letztlich ernsthaft fragte, wieso ich Junior ein Prinzessinnenkostüm kaufen will. Unter uns: er wollte es einfach. Für sie völlig unverständlich.

Kinder können sich meiner Meinung nach immer ein Zimmer teilen, vor allem, weil sie damit auch ein eigenes Reich fernab der Elternsichtzone haben. Klar, kommt es auch bei uns zu Zoff, aber ich sage immer: wenn ich nicht dabei bin, kann ich auch nicht Polizist spielen. Ich glaube Kinder brauchen diese Freiheit und auch das Gefühl eine Gemeinschaft zu sein. Es fängt schon bei kleinen Dingen an: den anderen Atmen hören und einfach zu wissen, dass man nachts nicht alleine ist. Auch ich weiß – von Erzählungen meiner Eltern – dass mein jüngerer Bruder und ich abends auch einfach Freude daran hatten uns Geschichten zu erzählen und Quatsch zu machen – obwohl wir natürlich hätten schlafen sollen.

Wir haben also das gemeinsame Kinderzimmer – das vorher ausschliesslich von Junior benutzt wurde – neu umgestaltet. Der Gedanke dahinter war auch, dass beide ein wenig mitreden können. Wobei es bei der kleinen Sonne ja wahrlich noch nicht viel „Rederei“ gibt. Junior dagegen entschied sich für eine Art „Konzept“ für das Zimmer. Wir haben also den vorderen Bereich im Zimmer, der für uns die Stadt ist und der hintere Bereich, der mit den Betten zwei Affeninsel und den Dschungel darstellt.

Wichtig war mir auch, dass er mehr Raum für sich bekommt. Die kleine Sonne läuft ja nun schon seit einiger Zeit an den Möbeln entlang und so fischt sie dann auch sehr oft – auf Zehenspitzen stehend – Spielzeug heraus, was eindeutig nicht für sie konzipiert ist. Junior nervt das – sehr oft. Das kann ich total verstehen. Mit den neuen Bereichen im Kinderzimmer und den neuen Möbeln konnten wir auch separate Bereiche schaffen, die die kleine Sonne auch körperlich einfach nicht erreichen kann.

 

Gemeinsames Kinderzimmer gestalten BineLovesLife

Grenzen respektieren und Teilen lernen

So spielen wir natürlich immer noch gemeinsam, aber am allerwichtigsten ist und bleibt, dass es einen Bereich für jeden gibt. Teilen müssen sie auch und auch, wenn das nicht immer so abläuft, wie wir Eltern uns das vorstellen, ist es meiner Meinung nach die beste Art der Kommunikation und ein wichtiger Entwicklungsschritt.

Jetzt kommt eventuell das Kommentar, dass die kleine Sonne doch gar keinen eigenen Bereich hat. Das stimmt so nicht, denn wir haben noch das Krabbelgitter oder den Laufstall oder wie auch immer man das bezeichnen will. Diesen hatten wie anfangs vor allem dazu, damit wir sie mal ablegen konnten und Junior mit dem Bobbi Car durch die Wohnung düsen konnte ihn sie zu überfahren.

Seit Ende September ist das Laufgitter auf Bodenhöhe und die drei Stangen sind raus. Daher kann sie völlig frei rein und raus gehen. Oft beobachte ich aber auch, wie sie diesen Quadratmeter einfach als ihren Rückzugsort nutzt, wenn es mal zu trubelig wird oder sie einfach irgendwas spannendes auseinander nehmen will ohne das es jemand merkt.

 

Das gehört ins Kinderzimmer

Sicher geht es vielen Familien heutzutage so: der Platz  in der Wohnung ist der Lebensraum und auch wenn es dedizierte Räume gibt so verschwimmen die Grenzen auch oft. Das Spielzeug fliegt bei uns daher nicht nur im Kinderzimmer, sondern auch im Wohnzimmer und in der Kocher herum. Ja, sehr oft auch im Bad, denn dieses ist vis-a-vis vom Kinderzimmer. Dennoch finden wir es auch gut so und möchten, dass die Wohnung für alle da ist und nicht bestimmte Bereiche exklusiv für nutzen.

Kinderzimmer einrichten FamilyFriday BineLovesLife

Die Stadt

Die Stadt ist vor allem anhand der Häuser, den Straßen und einfach dem Leben zu erkennen. Bei den Schränken war ich mir erst unsicher – wir hatten vorher einfach zwei 80x120cm Billyschränke, die wir ohne Türen hingestellt hatten.

Die neuen Schränke jedoch sind vor allem auch schöner anzuschauen und dann natürlich auch noch ideal, denn sie bieten keinen Platz für Stauraum oben drauf. Das kann nun jeder sehen, wie er will, aber uns war es wichtig. Vorher war der Platz oben auf den Billy Schränken immer voll und es sah einfach nur chaotisch aus.

 

Kinderzimmer einrichten BineLovesLife

 

Ich muss hier noch was Schönes zeigen – vielleicht auch als Inspiration für alle, die das Kinderzimmer noch nicht fertig haben – und einfach eine tolle Alternative zu Ikea oder den schwarz-weißen Spielteppichen suchen. Spielteppiche von HappyCityKids. HappyCityKids ist eine Frankfurter Marke. Ende Februar war ich auf der Babywelt Messe in Frankfurt und habe den Stand von Sylvia – so heißt die Besitzerin – gesehen. Sie verkauft auf HappyCityKids Spielteppiche – das Besondere daran sind jedoch die Details. Denn die Teppiche gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: aktuell ist Frankfurt bereits auf dem Markt, genau wie München und Köln – Hamburg folgt noch.

Meiner Meinung nach, muss unbedingt auch Berlin rein – also für mich als gebürtige Berlinerin. Die Teppiche sind superweich und somit deutlich angenehmer als die Klassiker von Ikea. Die Nähte und Kanten sind rund, was mir auch sehr gut gefällt, da sich so nicht der Saugroboter festfahren kann (ja, ich weiß ein Erste Welt Problem – lacht ruhig). Ich steh trotzdem dazu, dass es ein Problem ist, wenn sich immer der Saugroboter festfährt und dann die Kordeln aufdröselt. Die Unterseite der Teppiche von HappyCityKids ist ein Filzrücken, der mit Anti-Rutsch-Noppen für Halt sorgt.

Und noch was: er ist vegan! Ja, ich nehme die Veganer ein wenig auf die Schippe, aber es ist ernst gemeint: die Fasern des Teppichs sind Polyester – und Plastik ist ja bekanntlich vegan, oder?

 

Geschwisterkinderzimmer einrichten BineLovesLife

Der Dschungel

Beide Kinder haben das baugleiche Bett – ein 70 mal 140 cm Baby-/Kinderbett. Ich finde ein großes Bett für Junior noch zu früh und da wir noch unsere alte Matratze (160×200) haben, ist sowieso viel Platz, damit die Kids auch rumtollen können. Wir haben die Matratze genutzt, um den Schlafbereich der beiden Betten einzugrenzen und räumlich auch ein wenig vom Rest des Zimmers zu trennen. Die Kinder schlafen also nicht im gleichen Bett – aber wenn sie aus ihrem Bett auf die Matratze rollen, sind sie doch im gleichen Bette. Macht das Sinn? Ich glaube das Bild oben zeigt am besten, wie es aufgebaut ist.

Die Matratze hatten wir in Bern eigentlich immer im Wohnzimmer vor der Couch und hatten daher eine ideale Turnmöglichkeit für Junior. Im Kinderzimmer ist die Matratze ideal unter den Dschungelblättern und bietet genug Platz zum Turnen, Kuscheln oder einfach rumliegen.

Die Blätter – welches Dachhimmel sind – gibt es bei Ikea. Mit vielen Kissen und Kuscheltieren, die überwiegend noch von mir sind, wird der Schlafbereich kuschelig weich und irgendwie auch sehr gemütlich. Wir Eltern sitzen dort auch einfach sehr gerne.

Kinderzimmer einrichten Gewinnspiel BineLovesLife

 

 

Kinderzimmer Verlosung

Es wird heiß – ach quatsch, das sagt man ja bei Kinderdingen nicht, oder? Auf jeden Fall wird es cool und besonders schön für alle, die mal etwas Besonderes für ihr Kinderzimmer suchen.

Zwei tolle Überraschungen habe ich daher vorbereitet:

Frankfurt Spielteppich

Ich verlose auf dem Blog einen wunderschönen Spielteppich mit der Skyline von Frankfurt. HappyCityKids ist die Marke hinter den herrlichen Teppichen. Nicht in schwarz oder weiß oder ganz einfarbig, sondern besonders.

Die Teppich von HappyCityKids sind besondere Spielteppiche, denn sie zeigen die Skyline von deutschen Städten – hier die Skyline von Frankfurt. Im Shop von HappyCityKids findest Du auch noch Köln oder München als Spielteppich und ganz bald folgt auch noch Hamburg.

Wir hatten anfangs immer den klassischen IKEA Spielteppich und der war nicht schlecht, aber leider hat sich dann der Rand auch irgendwann aufgelöst. Das kann bei den Spielteppichen von HappyCityKids nicht passieren, denn sie sind an den Rändern genäht und dazu noch deutlich dicker als typische Spielteppiche. Junior sagt immer nur noch: zieh unbedingt die Socken aus, denn der Teppich ist so schön weich. Es ist wahrlich eine kleine Fusspflege über diesen schönen Teppich zu laufen.

Weitere Details: 130 x 180cm, bei 30 °C in der Waschmaschine waschbar und dank Anti-Rutsch-Noppen auf dem Filzrücken bleibt der Teppich fest liegen.

Zu gewinnen gibt es einen Spielteppich von Frankfurt

Geschwisterkinderzimmer einrichten FamilyFriday BineLovesLife

 

Fräulein ea Papeterie & Design mit Liebe zum Dreieck

Dekoration ist immer schön, denn die Liebe zum Detail macht sich auch bei Besuchern bemerkbar. Seit ein paar Wochen haben wir nun nicht nur schöne neue Kinderzimmerdeko, sondern Poster und eine Messlatte mit einer zauberhaften Geschichte dahinter.

Fräulein ea bietet Papeterie und Design mit Liebe zum Dreieck an. Ja, richtig gelesen: Dreieck. Als ich davon erfuhr, war ich total begeistert, denn ich mag es, wenn Dinge in der Wohnung noch eine tiefere Bedeutung haben als nur „schön auszusehen“. Das Dreieck ist also das Grundelement und wird in allen Drucken genutzt – ergänzt von anderen Grundformen.

Die Giraffe ist schon seit der Geburt von Junior unser Lieblingstier und wir haben nun noch die Ergänzung vom Frosch und dem Fuchs. Die Motive sind absolut schön und die Farben – genau wie wir es mögen – farbenfroh und kindlich.

Zu gewinnen gibt es ein wunderschönes Paket mit einem Poster und einer Messlatte

Und weil die Papeterie von Fräulein ea so absolut entzückend ist, lege ich noch ein paar schöne Karten mit dazu.

Kinderzimmer einrichten für zwei Kinder BineLovesLife

Was Du dafür tun musst?

  1. Lass mich mit einem Kommentar wissen, was Du gewinnen möchtest.
  2. Gefällt Dir auch meine Facebook Seite BineLovesLife? Super, dann schreibe das doch gleich mit den Kommentar.
  3. Für ein Extra-Los kannst Du diesen Beitrag gerne bei Facebook teilen – dies ist jedoch kein Muss.

Mitmachen kannst Du bis 18. Mai 2018. Teilnehmen darf jeder, der schon über 18 Jahre alt ist und in Deutschland wohnt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Gemeinsames Kinderzimmer FamilyFriday BineLovesLife

Interior Details**

Hausschrank: Vertbaudet (findest Du hier)

Teppich: HappyCityKids (findest Du hier)

Baby- und Kinderbett: Roba (findest Du hier)

Tierkissenhüllen: H&M (findest Du hier)

Wandbilder und Messlatte: Fräulein ea (findest Du hier)

 

Immer freitags gibt es hier auf dem Blog jegliche Inspiration für Familien – einfach dem Hashtag folgen:

#FamilyFriday

 

**ich nutze Affiliate Links. Dies bedeutet, dass ich Dir das Produkt in einem Online-Shop herausgesucht habe. Wenn Du das Produkt dann gerne kaufen möchtest, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich an dem regulären Preis rein gar nichts.

 

Kinderzimmer einrichten zwei Kinder BineLovesLife

33 Kommentare Gib deinen ab

  1. Naima sagt:

    Ein Kinderteppich mit dem Frankfurter Stadtplan wäre genial

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist wirklich ein schöner Teppich und so weich.

      Gefällt mir

  2. Nadine sagt:

    Immer wieder haben wir das Thema wie wir die Kinder wohl mal messen können. Mit Nummer drei wurde das Thema noch brisanter. Ich mache gerne mit beim Gewinnspiel um die Messlatte und die schönen Poster

    Gefällt 1 Person

    1. Messen und gemessen werden – bei uns noch nicht so ein Thema unter den Kids, aber ich kann mir vorstellen, dass es bald auch bei uns losgeht.
      Ich drück Dir die Daumen.

      Gefällt mir

  3. Silvia sagt:

    Eine Messlatte wäre so toll für unsere beiden Mädchen.

    Gefällt 1 Person

    1. Mädchen sollten auch groß und stark werden

      Gefällt mir

  4. umnitschka sagt:

    Hallo du Liebe.
    Ich finde es toll, dass du deine beiden ein Zimmer teilen lässt. Wir machen das auch und obwohl uns alle vom Gegenteil überreden wollen, sind wir mehr als zufrieden mit dieser Entscheidung.
    Ich mache auch beim Gewinnspiel mit und würde mich über den Teppich freuen. Liebe Grüße aus dem Norden.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir 🙏 Ja, ich finde es auch wichtig, das man es so macht, wie es für die eigene Familie passt.
      Viel Erfolg beim Gewinnspiel

      Gefällt mir

  5. Andrea sagt:

    Schon so lange wohnen wir nicht mehr in Frankfurt und vermissen es einfach sehr…ich finde die Messlatte aber auch einfach zu schön. Muss ich mich denn entscheiden? ich würde eins von beiden Gewinnen nehmen…hoffe, dass klappt so.

    Gefällt 1 Person

    1. Viel Glück

      Gefällt mir

  6. Steffi sagt:

    Das Kind wächst und wächst und eine Messlatte wäre nun wirklich an der Zeit – aktuell markieren wir immer noch am Türrahmen und so schön sieht das nun auch nicht aus

    Gefällt 1 Person

    1. Das mit dem Türrahmen haben wir auch so lange gemacht 🙈😂

      Gefällt mir

  7. Laura sagt:

    Ein Teppich mit dem Stadtplan von Frankfurt – und dann auch noch in schön!! ich will den für meine Kinder gewinnen

    Gefällt 1 Person

    1. Viel Glück

      Gefällt mir

  8. Sandra sagt:

    Wir lieben schöne Poster – ich drück uns mal die Daumen, dass wir die Wandposter gewinnen!

    Gefällt 1 Person

    1. Ich drück die Daumen

      Gefällt mir

  9. Sina sagt:

    Wir würden zu gern den Frankfurter Spieleteppich gewinnen ❤️ Mein Mann und unser Großer sind geborene Frankfurter und das wäre echt toll, die Stadt nach unserem Umzug von Frankfurt nach Darmstadt zu uns nach Hause zu holen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ach, was für eine schöne Verbindung zu Frankfurt. Ich drücke euch die Daumen

      Gefällt mir

  10. Tanja sagt:

    Die Poster sind ja zu schön und die Messlatte würde so schön bei uns reinpassen!

    Gefällt 1 Person

    1. Viel Glück bei der Verlosung

      Gefällt mir

  11. Jennyadel sagt:

    Hallo, unsere Kinder werden nach der Geburt des Bauchzwerges auch in einem Zimmer schlafen. Ich bin gespannt 😄 über das Poster und die Giraffe würden wir uns freuen. Liebe Grüße Jennyadel

    Gefällt 1 Person

    1. Was für eine schöne Idee. Wann ist es denn mit der Geburt so weit? Alles Gute für das Gewinnspiel

      Gefällt mir

  12. Franziska sagt:

    Liebe Bine,
    das gemeinsame Zimmer steht unseren beiden Mädels auch im Winter bevor. Danke für die schönen Ideen dafür. Wird denn dein kleines Kind nachts noch manchmal wach und stört das große? Das wäre so meine Sorge.
    Wir würden uns über die schicke Messlatte freuen ❤ Und den Daumen auf FB gibt es natürlich auch, dann verpasse ich hier nichts 🙂
    Liebe Grüße
    Franziska

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Franziska, unsere Kleine schläft nachts sehr gut. Natürlich gibt es aber auch diese Nächte in denen die Kleine oft wach wird und spannenderweise ist es so, dass Junior sich davon über nicht stören lässt und super schläft.
      Ich drücke Dir die Daumen für das Gewinnspiel.
      Liebe Grüße, Sabine

      Gefällt mir

      1. Franziska sagt:

        Danke für deine Antwort! Dann hoffe ich, meine Große ist deinem Junior da ähnlich.
        Liebe Grüße,
        Franziska

        Gefällt 1 Person

  13. Romina sagt:

    Ich würde mich riesig über den tollen Spieleteppich mit der Frankfurter Skyline freuen, da wir aus Frankfurt kommen und unsere Tochter ein echtes „Frankfurter Mädsche“ ist. Dein Blog ist toll, danke dafür!

    Gefällt 1 Person

    1. Ach wie schön – direkt aus Frankfurt. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  14. Britta Werner sagt:

    Bei uns teilen sich mein Sohn der gerade 5 geworden ist und meine Tochter die im Juni 2 wird auch ein Zimmer. Und das seitdem die
    Kleine 10 Wochen alt ist. Theoretisch hat jeder sein eigenes Zimmer, aber mein Sohn hat es sich gewünscht und was gibt es Schöneres. Seit 4 Wochen haben sie nun ein Hochbett und sind mega stolz. Es gibt doch nichts Schöneres. Die beiden sind total Happy. Als Frankfurter wäre der Frankfurt Spielteppich natürlich das i-Tüpfelchen für das neu umgestaltete Zimmer. Deine Facebook-Seite ist super inspirierend und ich folge dir gern. Weiter so.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für Deinen schönen Kommentar Britta. Es ist so schön zu sehen, wenn die Kinder auch gerne miteinander leben

      Gefällt mir

  15. Kim sagt:

    Tolle Ideen mit der Zimmeraufteilung! Ich kann es sehr gut verstehen, dass die Kinder in einem gemeinsamen Zimmer schlafen. Wir haben zwar nur Mädels, aber auch wenn nicht würde ich es so machen. Zimmer würden für jedes ausreichen, aber sie schlafen dennoch alle drei in einem Zimmer. Nachts sind sie so weniger alleine und lernen wie du schreibst früh zu teilen und Streitereien und Meinungsverschiedenheiten auszufechten. Wir haben bisher gute Erfahrung gemacht und die Kids sind glücklich beieinander. Tolle Verlosung auch! Der Teppich hört sich suuper an. Darüber würden die Mädels sich freuen. Unserer ist schon älter. Den haben wir gebraucht geholt. Daher ist Frankfurt herzlich willkommen bei uns 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Du redest mir aus dem Herzen liebe Kim. Ja, zusammen ist einfach am schönsten 🙌🏻

      Gefällt mir

  16. kunterbunt79 sagt:

    oh wie schön und ich würde mich für Nina über den Spielteppich freuen, da können dann ihre Enchantimals drauf wandeln..hatten auch den von Ikea….sag da nix zu 8)

    Gefällt 1 Person

    1. Ich drück euch die Daumen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.