LG TwinWash – Erste Erfahrung

*Dieser Beitrag enthält Werbung

 

Die LG TwinWash wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Waschmaschinen waren bisher nicht so präsent – zumindest nicht hier auf dem Blog. Dennoch gehört Wäsche waschen bei mir genauso dazu – wie bei jeder Mama und jedem Papa von mindestens einem Kind. Fairerweise muss ich wirklich gestehen, dass ich – bevor ich Kinder hatte – überhaupt nicht so viel über das Thema Wäsche waschen nachgedacht habe. Es war einfach ein notwendiges Übel.

Als die Kinder dann aber Einzug hielten, entwickelte sich das Thema immer mehr zu einem…na, sagen wir mehr als notwendigen Übel. Irgendwie ist es auch zu einer kleinen Kunst geworden. Ja, wir haben auf einmal „Wolle-Seide-Bodies“ zu Hause gehabt. Ich hatte zwar auch schon Seidenblusen oder auch Wollpullover, aber diese Kombi – mit den restlichen Baumwollbodies – war dann doch eine Herausforderung. Es war taktisches Kalkül, wie ich die ganzen Waschladungen in einen Tag unterbringen konnte.

 

LG TwinWash – zwei Waschmaschinen in einer

Bereits vor ein paar Tagen habe ich auf Instagram gezeigt, wie die neue LG TwinWash bei uns „eingezogen“ ist. Heute möchte ich gerne mehr über die Maschine und unsere Erfahrungen schreiben.

Wir haben die Waschmaschine von Anfang an bewundert. Twashen – das steht bei LG für Twin Washen. Also zwei Waschgänge in einem. Und das beste daran? Es funktioniert wirklich. Ja, sogar mit zwei unterschiedlichen Farben. Irgendwie haben die meisten unserer Freunde, denen ich davon erzählt habe, sofort erstaunt angeschaut und gefragt, ob die Maschine auch zwei unterschiedliche Farben waschen kann. Ich selbst hatte mir die Frage natürlich nicht gestellt, dennoch war mir auch bewusst, dass ich sicherlich kein Technik Profi bin. Doch ich wusste, dass es zwei Schläuche sind, also wieso sollten sich die Farben dann mischen.

Ich werde hier in dem Blogpost sehr viel auf meinen YouTube Kanal verlinken, denn dort habe ich etliche Videos zum Thema LG TwinWash hochgeladen. Du kannst Dir das Video dann einfach hier direkt anschauen.

LG TwinWash Erfahrung BineLovesLife

Technische Details

Ja, technische Details könnte ich jetzt auch direkt zu LG verlinken und Dich dann dort nachlesen lassen, dennoch finde ich es immer so mühsam, wenn bei Blogposts immer nur ein Link nach dem anderen folgt.

Daher habe ich hier die wichtigsten Eckdaten zusammengefasst:

Hauptmaschine 

  • F 14WM 12GT
  • Fassungsvermögen von 12kg
  • Frontlader
  • Bedienungsfeld in der Tür

Mini-Waschmaschine

  • T 7WM 2MINI
  • Fassungsvermögen von 2kg
  • Toplader
  • Touch-Bedienfeld

 

Besonderheiten

  • TurboWashTM: Spart Zeit, Energie und Wasser
  • TrueSteamTM: Tiefenreinigung und Pflege
  • Allergy Care entfernt bis zu 99,9 % aller Allergene und Bakterien
  • Steam Refresh frischt Kleidung in 20 Minuten auf, indem Gerüche und Falten entfernt werden
  • Steam SoftenerTM macht das Gewebe besonders weich und locker – ganz ohne chemische Zusätze (z.B.: Weichspüler)

 

Wie die Waschmaschine funktioniert

Eine andere coole Option war für mich – ich liebe ja solche technischen Spielereien – dass man mit der LG ThinqApp sogar fernsteuern kann, wann die Maschine startet. Diese Spielerei ist natürlich ein Gag – viel besser war, dass man mit der App im Nachhinein genau sehen kann wie viel Wasser und Strom die Maschine pro Waschgang verbraucht und wie viel dann letztendlich auch monatlich für die Maschine „drauf“ ging.

Da es sich bei der Waschmaschine um eine A+++ Waschmaschine handelt, die mit ihren Werten sogar noch 60% über den Standards liegt, ist das Wäsche waschen nicht nur schneller und effizienter, sondern wahrlich „sauberer“ – also auch für die Natur.

In den folgenden Videos habe ich nochmal genau gezeigt, wie die Maschine funktioniert. Es folgen in den nächsten Wochen sicher noch mehr Videos auf meinem YouTube Kanal dazu – aber diese ersten beiden wollte ich nicht vorenthalten.

 

 

Fazit

Die Waschmaschine ist wirklich leiser, schneller und effizienter.

Woran mache ich das aus?

Leiser: ich höre das Schleudern wirklich nicht so laut. Bei unserer „alten“ Maschine musste die Badezimmertür immer geschlossen sein. Das Badezimmer ist genau gegenüber vom Kinderzimmer und ich habe abends eigentlich nie Wäsche gewaschen, weil es irgendwann zu laut wurde und die Kinder nicht schlafen konnten.

Schneller: das TurboWash Programm erlaubt eine schnelle Reinigung in 49 Minuten. Mit dem alleeschnellsten Programm ist man sogar in 14 Minuten fertig (dabei wird bei 20 Grad Celsius gewaschen und 400 Umdrehungen geschleudert). Unser „schnellstes Programm – bei der alten Maschine – war 30 Minuten.

Effizienter: Die Option SteamRefresh nutzen wir nun für die Hemden meines Mannes. Diese trägt er tagsüber und macht damit keinen Sport. Das bisschen Schweiß ist beim Programm Steak Refresh sofort raus und die Hemden herrlich weich zum Bügeln.

Das einzige Manko wäre sicher der Preis. Aktuell liegt der UVP bei €2598,- – im Online Handel habe ich sie auch günstiger gefunden, aber es ist und bleibt eine echte Anschaffung.

Was würde Dich noch zu der Maschine interessieren?

 

Immer freitags gibt es hier auf dem Blog jegliche Inspiration für Familien – einfach dem Hashtag folgen:

#FAMILYFRIDAY

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.