LEGO auf Reisen

*Werbung

 

Wir sind aus Japan zurück und mein Postfach quillt über mit Fragen zu Reisen: Reisen mit Kindern, Flugreisen mit Kindern und generell einfach dem Thema mit Kindern unterwegs sein.

Da habe ich mir also gedacht, dass ich mal nicht nur Wissen von mir gebe und Erfahrungen teile, sondern auch mal bei euch nachfrage, die ihr es macht. Und noch dazu ein schönes Gewinnspiel vorbereitet.

Reisen mit Kindern Flugreisen TravelTuesday BineLovesLife

Reisen mit Kindern

Unsere Reisen mit den Kindern waren nie besonders nervenaufreibend und ich werde dennoch sehr oft gefragt, wie wir das gemacht haben.

Dazu muss ich vielleicht vorab sagen: ich bin immer super nervös, wenn ich reise. Ich bin sicherlich reisefiebrig und meine Mama meinte selbst mal, dass sie überrascht ist, dass ich so nervös beim Reisen bin. Zwischen meinem Mann und mir ist es sogar ein Running Gag, dass ich immer so aufgeregt bin, da ich ja „so wenig“ reise. Nun was soll’s. Ich kann das auch nicht abstellen.

Aber zurück zum Thema: wie wir mit Kindern reisen. Wir reisen mit unseren Kindern sehr einfach: die Kinder stehen im Mittelpunkt.

Keep the kids happy – ist unsere Devise

Das mag vielleicht komisch klingen, denn so kann es auch mal stressig für die Eltern wirken, dennoch ist es so nicht. Wir empfinden es als normal. Wenn man sich vorher darauf einstellt, was einen erwartet, dann ist man besser gewappnet. Natürlich klappt nicht immer alles und die Kids wollen nicht mitmachen. Das oberste Gebot lautet dann: kein Stress.

Kein Stress

Das ist nun wirklich leichter gesagt, als getan und wer mich kennt, weiß, dass ich wirklich nicht immer die entspannteste bin. Dennoch ist es auch eine Kopfsache: gestresst zu sein ist ja nichts schlimmes, nur nur noch den Stress zu sehen schon viel mehr.

So kann der Stress, den man sich macht, dass man keinen Stress haben will, viel mehr Stress auslösen. Daher empfehle ich: einfach mal eher locker bleiben. Ja, vor allem mir empfehle ich das. Mein Credo: verletzt das Kind sich oder oder andere? Wenn nein, dann weitermachen lassen. So hat man nicht immer das Gefühl, dass man immer mittendrin sein muss und jedes Geschehen sofort unterbinden muss.

 

Keep the Kids happy

Ganz einfache Regel: nicht immer nur schauen, dass die Kinder „sich benehmen“, denn Kinder sind Kinder und wollen spielen. Nein, sie lieben das spielen. Was genau passiert also, wenn sie laut herumschreien und lachend über die Gänge rennen? Eigentlich nichts, oder? Muss man immer so viel Rücksicht nehmen, das sich eventuell niemand gestört fühlt. Ja, auf einem Nachtflug werden sie sowieso nicht herumschreien – geschweige denn herumrennen. Also lass sie doch einfach ein wenig mehr Mickey Mouse oder sonst einen Trickfilm auf dem Fernseher im Flugzeug schauen. Was soll schon passieren?

Auch schnellverwertbare Kohlenhydrate (so nannten meine Eltern immer Süßigkeiten – und ich habe diesen Begriff in unsere Familie mit übernommen) sind immer gut dabei zu haben. Nur für den Notfall, nur für den Fall, dass Du denkst, dass Du die Kontrolle verlierst und nicht mehr weiterweisst. Das kommt nicht oft vor, aber ich habe in meiner Handtasche immer ein paar Gummibärchen oder sonstige schnellverwertbaren Kohlenhydrate.

 

Versorge Dich selbst

Mit versorge Dich selbst ist gemeint, dass wir Eltern natürlich auf uns achten müssen: genug trinken, essen und einfach da sein. Mehr ist es eigentlich nicht.

Ich erwarte auch gar nicht von meinen Kindern, dass sie den ganzen Flug stillsitzen – das wäre Idiotie. Es ist ein natürlicher, kindlicher Drang sich zu bewegen und die Umwelt zu entdecken. Wir laufen, basteln und spielen mit allem. Bei Start und Landung gibt es den Njunju – oder Schnuller – damit kein Unterdruck im Ohr entsteht. Und es werden Bücher gelesen oder Flugzeugmagazine gewälzt.

Mit einem vierjährigen Kind zu reisen ist definitiv auch entspannter. Mit der kleinen Kaiserin und ihren 20 Monaten ist es manchmal schon verrückter, denn auch sie weiß manchmal noch nicht, wo oben und unten ist oder besser gesagt: was sie will. Das drückt sie daher auch eher nicht so eloquent wie ein vierjähriges Kind aus, sondern quengelt einfach. Meistens ist es doch so, dass man als Eltern selbst nur in Stress gerät, weil man nicht weiter weiß, aber die Kids wissen genauso wenig weiter: also alles lässig.

 

Passend zu unserer Reise und unserem Revue passieren lassen, fand ich es herrlich, dass Reisen ähnlich wie LEGO funktioniert: jedes Element wird neu geordnet. Reisen verändert einen – nicht nur die Eltern und die Kinder haben etwas davon, sondern die ganze Familie. Die Konstellation, dass auf einmal alle zusammen sind – 24 Stunden ihn Unterbrechung – ist für viele Familien neu (für uns ja auch). Und so sind die Elemente neu geordnet, die Steine müssen neu zusammengefügt werden.

Reisen mit Kindern LEGO BineLovesLife

Gewinne eine LEGO Set für Deine Kinder!

Mit dem LEGO DUPLO sind wir schon seit Anfang an sehr gut gefahren und nun ist Junior mit seinen vier Jahren sogar bereit für LEGO Juniors.

Daher möchte ich hier auf dem Blog gerne jeweils eins der folgenden beiden Sets verlosen:

Reisen mit Kindern Tricks BineLovesLife.JPG

LEGO DUPLO Flughafen 10871 (unverbindliche Preisempfehlung 24,99 EUR)

Mit dem LEGO DUPLO Flughafen können schon die kleinsten Baumeister ab zwei Jahren in ferne Länder aufbrechen. Das Gepäckband, der Ausgang sowie der drehbare Tower sorgen für jede Menge Bau und Spielspaß auf dem Flughafen – ob nun beim Einchecken, Boarding oder während des Fluges.

 

Reisen mit Kindern Tipps TravelTuesday BineLovesLife

LEGO Juniors Gebirgspolizei auf Verfolgungsjagd 10751 (unverbindliche Preisempfehlung 19,99 EUR)

Bei dem Set Gebirgspolizei auf Verfolgungsjagd geht es um das berühmte Katz-und-Maus-Spiel. Denn die LEGO City Bergpolizei hat alle Hände voll zu tun, um den Dieb auf seinem Quad-Bike zu fangen. Schnell ist der Hubschrauber dank der leicht verständlichen Anleitung und größeren Elementen, z. B. dem Hubschrauber-Korpus, von jungen Ordnungshütern selbstständig zusammengebaut, und die Fahndung beginnt. Details wie ein zu öffnender Tresor, eine Gefängniszelle und ein Ausguck mit Fernglas runden das spannende Spielerlebnis in den Bergen ab

Reisen mit Kindern TravelTuesday BineLovesLife

 

So nimmst Du am Gewinnspiel teil:

  1. Du hinterlässt hier einen Kommentar (mit Deinem Facebook Namen, falls das ein Synonym ist)
  2. Du kommentiert diesen Post bei Facebook
  3. Dir gefällt die BineLovesLife Facebook Seite

Bitte denk daran 1.-3. zu erfüllen, um dabei zu sein.

Wenn Du über 18 Jahre alt bist, in Deutschland, Österreich oder der Schweiz lebst, kannst Du bis 06.11.2018 in den Lostopf springen. Der Gewinner wird von mir benachrichtigt

 

Teilnahmebedingungen:

* Teilnahmeschluss ist am 6. November 2018 um 22:00 Uhr.

* Teilnehmen kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und einen Wohnsitz innerhalb Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat.

* Für den Versand wird keine Haftung übernommen.

* Der Rechtsweg sowie die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.

* Alle Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Sie werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

* Du erklärst Dich damit einverstanden, als Gewinner öffentlich auf Facebook beim Vornamen benannt zu werden

 

Vielen lieben Dank an LEGO für diese schöne Zusammenarbeit.

 

Mehr zum Thema Reisen, Inspiration für nah und fern findest Du immer am Dienstag auf dem Blog – einfach dem Hashtag folgen:

#TRAVELTUESDAY

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sandy K. sagt:

    Wow, Respekt für diese Reise! Und danke für die tollen Tipps! Der Duplo Junior Flughafen wäre klasse ❤ 🙂 Kommentiert habe ich auch auf FB (Sandy Ker*sten)
    Liebe Grüße,
    Sandy 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Sandy – es freut mich zu hören, dass Dir die Tips gefallen. Ich drücke Dir die Daumen fürs Gewinnspiel.

      Gefällt mir

  2. Gunhild Schlegel sagt:

    Das Flughafen Set für meinen Kleinen Oder das Set Gebiergspolizei für den Großen

    Gefällt 1 Person

    1. Ich drück Dir die Daumen

      Gefällt mir

  3. Samara Spielmann sagt:

    Man muss halt trotzdem echt cool drauf sein, um die Stimmung allen zu erhalten 🙂
    P.S. Danke fürs Gewinnspiel.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Du sagst es – daher gelte ich innerhalb der Familie auch immer als „Gute-Laune-Bär“

      Gefällt mir

  4. Sascha Sascha sagt:

    Das wäre was tolles für meinen kleinen Neffen

    Gefällt 1 Person

    1. Welches Set gefällt Dir für Deinen Neffen? DUPLO oder LEGO Juniors?

      Gefällt mir

  5. Karola Dahl sagt:

    Nach Japan unterwegs mit Kids bei langem Flug ist sicher nicht so einfach. Lego ist auch für mich ein sehr kreatives, motorisch anspruchsvolles Spielzeug – daher hier auch gerne mit dabei.

    Gefällt 1 Person

    1. Welches der beiden Sets gefällt Dir?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.