Irgendwie anders

Anderer Kinderbücher, die man über das Anderssein und somit die Vielfalt aller Menschen schreiben gibt es nicht sehr viele. Diesen Monat haben wir diese Bücher besonders ins Herz geschlossen, die unsere Vielfalt und unser Unterschiedlichkeit anerkennen.

Vorurteile

Vor allem seit dem Eintritt in den Kindergarten finde ich als Mutter wirklich, dass Kinder so viel mehr mit dem Thema Vergleichen und Unterscheiden zu tun haben. Es wird genau bewertet, wer ein Junge und wer ein Mädchen ist. Und eben ob es auch gut ist ein Junge oder ein Mädchen zu sein.

Dazu kommen noch Themen wie Aussehen – zum Glück noch nicht das Thema Kleidung, denn das finde ich bei Kindern ganz schwer zu erklären – und leider geht das ein oder andere Kinderspiel eben auch nicht so glücklich aus.

Im Kindergarten von Junior wird nun vermehrt auf das Thema Gemeinsamkeit, Teamarbeit und Zusammenhalt geachtet. Hier arbeiten alle Kinder daran täglich eine gute Umgangsform zu finden. Es ist also ein Anfang.

Das Thema Anderssein, Ausgrenzen und eben auch akzeptieren können, dass man nicht wie die anderen ist, oder es sogar auch gut ist, dass jeder anders ist, wird in Kinderbüchern sehr oft aufgegriffen. Diese vier Bücher begeistern uns zurzeit am meisten, da sie sowohl für die kleine Kaiserin mit drei Jahren als auch für Junior als Vorschulkind mit fünf Jahren passend sind.

Pension Helene*

Ein Buch, das auf den ersten Blick gar nicht so tiefgründig wirkt. Es ist ein Buch, das unsere Kinder dennoch lange bewegt hat. Mit wenigen Worten und vor allem sehr detaillierten Bildern und Zeichnungen wird hier eine Geschichte erzählt, die genau das Thema Vorurteile aufgreift.

Sind Ballerina immer nur in rosa gekleidet? Lieben Rennfahrer nur schwarz und starke Reifen? Was passiert, wenn ein Hotelier – in diesem Falle Madame Helene – die Zimmer für ihre Hotelgäste vorbereitet?

Eine kleine spannende Reise – auch für die Eltern – in die alltäglichen Urteile, die wir alle so schnell fällen.

Da sagt Junior, 5 Jahre:

Jeder hatte ein anderes Zimmer

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Ich will auch mal in so einem Hotel übernachten…

Fehler Wimmelbuch*

Fehler. Was sind schon Fehler? Fehler zu erkennen und somit Unterschiede zu finden ist ein Spiel, das sogar ich noch aus meiner Kindheit kenne. Nun gibt es also ein Fehler Wimmelbuch. Auf den ersten Blick wirkt alles normal. Doch bei genaueren Hinschauen wird einem bewusst, was hier alles nicht stimmen kann.

Ich gebe ehrlich zu, dass wir Wimmelbücher erst jetzt so richtig entdeckt haben und nun merken, dass es für uns vor allem diese großen Formate sind, die wir sehr mögen.

Das sagt Junior, 5 Jahre:

Die Kuh hat einen Lenker am Kopf…hä?

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Ich sehe, was, dass so lustig ist…so lustig

Kinderbücher Lieblings im März BineLovesLife

Vielleicht*

Das sicherlich schönste Buch, das wir aktuell zu Hause haben – wir haben dieses Buch als Rezensionsexemplar zugesendet bekommen – ist das Buch von Kobi Yamada. Vielleicht ist eine Geschichte, die mehr als nur zum Nachdenken anregt.

Das Buch kam bereits letztes Jahr auf den deutschen Buchmarkt – es kommt aus den USA. Wirklich schnell wurde es zu einem absoluten Bestseller: Platz 1 der Kinderbuch-Bestsellerliste vom Spiegel.

Das Buch zeigt mit wunderschönen Illustrationen (illustriert von Gabriella Barouch) wie zart und besonders jeder von uns ist. Es richtet sich an Kinder und trifft doch auch die Eltern mitten ins Herz. Zu recht trägt dieses Buch des Weiteren Titel „Eine Geschichte über die unendlich vielen Begabungen in jedem von uns“. Es ist eine wunderschöne Geschichte und ich möchte von Herzen eine Empfehlung aussprechen für alle, die sowieso nicht wissen, was sie noch schenken können: ein wunderbares Buch.

Anmerkung der Redaktion: Kobi Yamada hat bereits mit der Buchreihe „Was mache ich mit…?“ einen Grundstock an Geschichten geschaffen, die die Besonderheit jedes einzelnen Menschen besonders hervorhebt.

Das sagt Junior, 5 Jahre:

Vielleicht werde ich ein Zauberer…

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Vielleicht werde ich eine Polizistin…

Irgendwie anders*

Das Buch „Irgendwie anders“ hatte mir mal jemand empfohlen. Ich weiß gar nicht mehr wer und wo es war, jedoch haben wir das Buch ziemlich bald auch bei uns einziehen lassen.

Ich dachte, es wäre eine tolle Überraschung für die Kinder. Dann meinte Junior jedoch: Mama, das haben wir auch im Kindergarten.

Dieses Buch wurde ausgezeichnet mit dem UNESCO-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Eine Geschichte, die meiner Meinung nach schon für Kinder das Thema Toleranz aufgreift.

Das sagt Junior, 5 Jahre:

Manchmal will man auch alleine sein, aber nicht so

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Er bekommt ja auch Besuch und freut sich dann sehr

Welche anderen Kinderbüchern liest Du vor?

#FAMILYFRIDAY

*ich nutze Affiliate Links. Dies bedeutet, dass ich Dir das Produkt in einem Online-Shop herausgesucht habe. Wenn Du das Produkt dann gerne kaufen möchtest, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich an dem regulären Preis rein gar nichts.

Kinderbücher im Frühling BineLovesLife

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.