Kinderbücher in der kalten Jahreszeit

Nun ist es schon wieder passiert: der Herbst verging viel zu schnell und der November kam mit viel Grau. Obwohl der November ja auch noch zum Herbst gehört, ist er für mich schon immer ein Wintermonat: meist grau und oft schon sehr kalt.

Wir haben wieder einige Bücher einziehen lassen, die wir hier vorstellen möchten:

November: ein grauer, trister Monat

Im November erwartete die Kinder vor allem viel Alltag: Schule, Kindergarten und leider kein Laternenumzug aus bekannten Gründen. Wir versuchen das beste daraus zu machen und haben unsere Laternen auch bei uns zu Hause aufgehangen, damit ein wenig Stimmung aufkommt.

Globi und die Pirateninsel*

Globi ist schon seit langer Zeit ein beliebtes Maskottchen in Büchern für uns. Diesmal haben wir das Buch „Globi und die Pirateninsel“ für uns entdeckt. Eine sehr spannende Reise, die in die Wärme der Südsee führt und dort mit einem aufregenden Abenteuer auf die Kinder wartet.

In Reimform sind die Bücher von Globi schon immer geschrieben und durch die eine Seite Text mit einer Seite Bildern, gibt es immer viel zu lesen, erklären und auch zu entdecken.

Wieder ein spannendes Abenteuer, dass uns herrlich aus dem Alltag entführt hat.

Da sagt Junior, 6 Jahre:

Die Vorfahren haben eine tolle Geschichte

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Ich will auch mal mit einer Schildkröte als Freund spazieren gehen

Nichts los im Wald*

Was Eltern so denken, wenn es abends wird und die Kinder wieder neugierige Fragen stellen. Das witzige Buch aus dem Mixtvision Verlag lädt ein, die Dinge nicht so hinzunehmen wie sie sind und zeigt ganz eindeutig, dass Erwachsene eben doch nicht immer alles wissen.

Was passiert denn nachts im Wald? Dieser Frage folgen wir auf unserer Reise durch das Buch und mussten definitiv viel lachen, denn die Tiere tun alles andere als zu schlafen.

Das sagt Junior, 6 Jahre:

Ich möchte auch gerne mal zelten gehen

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Wenn die Tiere dann nachts in meinen Rucksack gucken, wache ich aber auf

Die Kackwurstfabrik*

Thema Nummer eins bei Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter: Fäkalien. Wieso? Keine Ahnung, aber sicher hast Du das auch schon bei Deinen Kinder bemerkt. Irgendwann im August hatten wir dann das Buch „die Kackwurstfabrik“ für uns entdeckt und leider war es lange ausverkauft – nun konnte es bei uns einziehen und wir lernen alle etwas dazu.

Denn was genau in der Kackwurstfabrik passiert, geht wirklich jeden etwas an. Definitiv ein Buch für neugierige Kinder, die mehr wissen wollen und gerne verstehen möchten.

Das sagt Junior, 6 Jahre:

Als die Kinder heimlich im Tunnel waren, ist der Hund mitgekommen

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Und dann kam ein dicker Pups!

Der Löwe in Dir*

Kinder kennen es nur zu gut – und Erwachsene erinnern sich sicher auch noch – es ist nicht immer einfach seine eigene Stimme zu finden. Die Maus nimmt uns mit auf ihre Reise, denn die ist klein, wird oft übersehen und möchte dies gerne ändern.

Doch was ihr auf ihrer Reise passiert, zeigt ganz eindeutig, dass es eben nicht darauf ankommt, wie groß man ist, sondern, dass man weiß, wer man ist.

Ein tolles Buch, dass wir gerne lesen, weil es auch passend zum Neuanfang in der Schule und im Kindergarten passt.

Das sagt Junior, 6 Jahre:

Die Maus ist gar nicht so klein, wie sie denkt

Das sagt die kleine Kaiserin, 3 Jahre:

Der Löwe ist wirklich lieb zu der Maus

Welche neuen Bücher sind bei Dir eingezogen?

#KinderBibliothek

*ich nutze Affiliate Links. Dies bedeutet, dass ich Dir das Produkt in einem Online-Shop herausgesucht habe. Wenn Du das Produkt dann gerne kaufen möchtest, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich an dem regulären Preis rein gar nichts.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Vielen Dank für die schönen Empfehlungen. Kinderbücher kann man nie genug haben. Wir gehen daher auch fleißig in die Bücherei, um immer mal wieder etwas Neues kennenzulernen. Kennst Du die diversen Bücher von Torben Kuhlmann, oder „Der Mondscheindrache von Cornelia Funke“ oder „Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika von Oliver Scherz“? Das sind unsere Klassiker. Schwärm, wir lieben Bücher, also alles richtig gemacht, oder?! Liebe Grüße, Sovely

    Gefällt 1 Person

    1. Wow. Die Bibliothek – ja, da sind wir auch so gerne. Leider aktuell eher nicht mehr. In unserer Stadt gibt es sogar so einen Bücherbus.
      Die Empfehlungen von Dir kenne ich nur teilweise, bedanke mich aber schon jetzt für den Input. Denn ja, wir können wirklich nie zu viele Bücher haben 🤗

      Gefällt 1 Person

      1. Sehr gern, wir haben auch gerade eine Pause von der Welt da draußen, schön, wenn man dann auf die heimischen Bücher zugreifen kann. Ich bin bei schönen Kinderbüchern immer wieder verzückt und Minime teilt diese Leidenschaft…

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, du sagst es. Ich glaube die größte Freude ist bei mir auch wie die Kids die Magie der Bücher aufsaugen

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.