Baby Girl OOTD: punkten auf ganzer Linie

Kein Rechtschreibfehler, denn punkten kann man mit diesem süssen Outfit wirklich…aber sieh selbst

Als Teil unserer Ausbeute aus den USA zeige ich Dir nun mal in den kommenden Wochen, was wir so in den USA für die Kids gekauft haben.

 

Polka Dots für Babies?

Ich mag Punkte ja gar nicht. Punkte auf Kleidung. Ich selbst habe das zumindest immer von mir behauptet und die Punkte, die ich auf meiner Kleidung habe, sind wirklich nur an meinen Socken und doch ziehen hier so langsam mehr und mehr Punkte ein.

Bei unserer kleinen Kaiserin habe ich in den USA so viele unendlich schöne Dinge gefunden, darunter natürlich auch Punkte. Ich mag das ja bei Mädchen sehr – es sieht einfach herrlich niedlich aus.

 

Schuhe…ich weiß, viel zu groß, denn Grösse 18 wird die kleine Kaiserin sicherlich erst nächsten Sommer tragen, aber man weiß ja nie und für knapp 10 US Dollar konnte ich nicht widerstehen.

Diese Schuhe sind von Cat & Jack – das ist die Marke vom Target. Ich liebe ja Target – habe ich das schon mal erwähnt? Klar, ich freue mich auch, dass wir endlich einen „Mini Sephora“ und einen TK Maxx in Deutschland haben, aber ehrlich mal: wann kommt ein Target? Das wäre so unheimlich cool!!!

 

Ein Longsleeve Pulli und eine Jeans Leggings haben wir schon für diesen Herbst gekauft. Erst fand ich es total übertrieben – also der kleinen Kaiserin diese engen Hosen anzuziehen – aber nun finde ich auch, dass sie in „regulären“ Jeans einfach wie ein Junge aussieht. Naja, das sind dann wohl nur meine Macken, oder?

Auf jeden Fall gab es dieses süße Set von Chelsea’s Corner. Ich weiß eigentlich gar nicht genau wozu diese Marke gehört, dennoch haben wir bereits andere kleine Sachen davon für sie gehabt und auch dieses Set gefällt mir sehr.

 

Meine Tipps beim Kinderkleiderkauf

  1. Ich kaufe selten die eigentliche Größe, die die Kids auch tragen. Vor allem im ersten Lebensjahr ist es doch oft so, dass eine 68 bei einer Marke anders ausfällt als bei einem anderem Laden. Die kleine Kaiserin schwankt aktuell zwischen 68 und 80. Und das ist eine weite Spanne. Daher habe ich im Wickelrucksack immer einen passenden Body mit, den ich auch mal neben den potenziellen neuen halten kann.
  2. Mein erstes Kind ist ja ein Junge und leider musste ich da oft feststellen, dass die Kleidung eher „lahm“ aussieht. Daher schaue ich auch regelmäßig bei den Mädchenklamotten für meinen Sohn und andersherum. Manchmal hängen nämlich viel schöner Sachen in gelb oder auch in rot bei Mädchen. Und ich liebe ja rot bei bloden Jungs, das sieht einfach wunderschön aus.
  3. Schuhe kaufe ich meist nur noch im Beisein meiner Kinder. Da das jedoch nicht immer zeitlich passt, habe ich mir den Fussabdruck von meinem Sohn auf Papier aufgezeichnet und nehme diesen mit in den Laden. Die Schablone ist somit ein Zeitsparer. Klar, die muss man aktuell halten, aber das ist dann auch eine lustige Bastelidee für den Nachmittag zu Hause.
Hast Du auch so ein Detail, dass Dir an Babykleidung herrlich gut gefällt?
#FamilyFriday

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s