Die Wahrheit hinter dem Glov

Dieser Beitrag enthält Werbung – unbezahlt, umbeauftragt, Markennennung

Ein Waschlappen fürs Gesicht?

 

Die Trends der heutigen Zeit – oh je, jetzt höre ich mich schon wie meine eigene Oma an – sind doch sehr schnelllebig und oft auch widersprüchlich.

So hatte man eigentlich erkannt, dass Handtücher, Lappen, Schwämme, etc. auch Keimschleudern sind und daher vor allem bei der Gesichtsreinigung gar nicht empfehlenswert. Und dann doch wieder Hü, ach nee, wie waren ja noch beim Hott. Wer kommt noch mit?

 

Trends und Nachhaltigkeit

Meiner persönlichen Meinung nach ist es einfach immer so, dass man etwas Neues entdeckt, das Produkt daraufhin den Markt erobert und nach ein paar Monaten dann aber doch die Nachhaltigkeitskeule ansetzt. Getreu dem Motto: muss man es so kompliziert machen und dann auch noch die Umwelt damit verschmutzen? Früher haben wir das auch so gemacht und nicht so viel Müll dabei produziert.

Mit „früher“ ist dann gar nicht mal die Zeit unserer Eltern gemeint, sondern die Zeit vor dem neuen Produkt, Trend, Hype oder wie man es nennen will.

Der Glov Reinigungshandschuh war daher eine Bewegung, die sich erstmal nachhaltig und eher „wie von früher“ anhörte. Abschminktücher, die abgepackt im Laden verkauft werden, gibt es ja zu Haufe. Der Glov war anders: eigentlich ein Mikrofaser Lappen, der dann auch noch das ganze Make-Up entfernt.

Nun würde ich mich nicht als sonderlich alt bezeichnen, dennoch ist die Zielgruppe mit Anfang zwanzig sicher noch nicht so weit gewesen, dass sie sich mit 6 Jahren einen Abschminklappen gekauft hat. Denn vor knapp zehn Jahren – oder mehr – gab es schon mal einen „Trend“, der dafür sorgte, dass man sich das Gesicht mit einem Mikrofaserlappen reinigen konnte. Ja, Lappen hört sich jetzt hier bestimmt nicht sonderlich sexy an, aber es beschreibt doch am besten wie es ist.

Glov – niedlich Abschminken

Als der Glov Handschuh dann 2011 auf den Markt kam, war der Hype erstmal noch nicht ganz in Deutschland zu spüren.

Der Handschuh war auch so ein Produkt, dass den Weg nach Deutschland über die Drogeriemarktkette DM genutzt hat. Dort findet man ja generell immer viele Produkte, die es sonst nicht in Deutschland gibt und die so ihren Weg zu uns nach Hause antreten.

Für mich war der Handschuh vor alle durch Niedlichkeit geprägt und so empfinde ich es jetzt immer noch. Ich weiß nicht, ob es unbedingt ein Glov sein muss, dennoch ist die Handlichkeit nicht abzusprechen.

Glov Reinigungshangschuh BineLovesLife

Was ist wichtig bei der Pflege?

Am allerwichtigsten ist bei der Hautpflege, dass sowohl regelmäßig als auch gründlich gereinigt wird. Nicht jede Frau reinigt abends ihr Gesicht. Wie viele ich doch kenne, die kein Make-Up benutzen und daher der Meinung sind, dass eine Reinigung der Gesichtshaut nicht notwendig ist.

Mein allerliebstes Kommentar dazu – vor allem, wenn es Mütter sind – „Dein Kind wäschst Du doch abends auch, oder?“. Das hat oftmals gar nichts mit Creme, Lotionen oder Seren zu tun – die Haut an sich benötigt einfach eine Reinigung. Wie viel, muss jeder für sich selbst wissen – wenn man kein Make-Up benutzt. Das ist ähnlich wie beim Haare waschen: manche mögen es jeden Tag ihre Haare zu waschen, andere nicht. Meiner Meinung nach genügt es auch, wenn man seine Haare einfach alle zwei bis drei Tage wäscht, wenn man lange Haare hat, denn ich benutze auch keine Pflegeprodukte wie Haarspray oder ähnliches.

Zurück aber zur Gesichtsreinigung: hier empfiehlt sich wirklich sorgsam mit der Haut umzugehen, denn vor allem beim benutzen von Make-Up ist das Abschminken wichtig und richtig.

Der Glov kann schnell und gründlich abschminken und bereits vor einer Weile habe ich auf dem Blog auch mal die Gesichtsreinigung mit einer Reinigungsbürste gezeigt. Das gilt, wie bei vielen Dingen im Leben, jeder muss seine Lieblingsvariante finden.

Der Glov kann ganz einfach ausgewaschen werden – mit warmen Wasser und sollte regelmäßig in der Waschmaschine gewaschen werden. Ähnlich wie bei Make-Up Pinseln ist die Reinigung der Utensilien wichtig, um keine Bakterienschleudern aufzubauen.

 

Wieso es sich lohnt seine Reinigung ernst zu nehmen?

Vorab muss ich sagen, dass es natürlich jeder Person selbst überlassen ist. Für mich ist Reinigung jedoch sehr wichtig.

Meine Hautpflege ist nicht nur eine Routine, sondern gleichzeitig auch eine kleine Auszeit für mich. Ich liebe es mich zu pflegen und auch gepflegt auszusehen – das geht also Hand in Hand.

 

Immer wieder donnerstags gibt es hier auf dem Blog Neues aus der Beauty- und auch Modewelt. Folge diesem Hashtag für mehr:

#TrendyThursday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.