Ausflug Rhein-Main: Maislabyrinth

Was machen wir am Wochenende, wenn es doch mal wieder etwas wärmer ist und vor allem die Sonne scheint?

Bereits in den letzten Wochen haben wir wieder vermehrt die Zeit genutzt und unsere Umgebung etwas mehr erkundet. Ja, es gibt noch einige Orte, die wir nicht kennen und die sich somit für einen Ausflug anbieten.

Ab ins Maislabyrinth

Im Herbst – und eigentlich schon im Spätsommer – ist der Besuch bei einem Maislabyrinth eine tolle Idee. Wir waren bei im Maislabyrinth Wallau, der neben dem Maislabyrinth auch ein Mais-Schwimmbad anbietet. Kürbisschnitzen war auch möglich, haben wir aber zeitlich nicht mehr geschafft.

Die Zeit im Maislabyrinth musste wir voll ausnutzen

Der Besuch im Maislabyrinth war natürlich nicht nur durchlaufen und wieder rausfinden, sondern mit einer Aufgabe verbunden. Die Schatzsuche umfasste ingesamt vier Stationen, die man anlaufen musste. An jeder Station gab es Informationen aus dem Bereich Bauernhof. Den jeweiligen Stempel musste man dann auch noch auf dem Zettel markieren.

Ziel war es natürlich alle vier Stationen zu finden, die jeweiligen Fragen zu beantworten und die Stempel auf der Karte vollzubekommen. Ja, man konnte die Karte im Nachgang auch noch direkt in den Briefkasten am Maislabyrinth werden und so an einem Gewinnspiel teilnehmen, doch das fanden wir am wenigstens attraktiv.

Die Suche durch das Maislabyrinth war wirklich nicht ohne, denn das gesamte Maislabyrinth war auf einer Fläche von vier Fussballfeldern aufgebaut. Naja, ich nehme es gern vorweg – wir haben die vier Stationen nicht gefunden. Eine einzige war für uns nicht auffindbar.

Prosecco und eine Kürbis Pyramide

Nach dem Besuch im Maislabyrinth haben wir die Gunst der Stunde genutzt und noch etwas gekauft: die späte Erdbeeren Lese war bereits verfügbar und da es nur sehr wenige davon gibt, haben wir uns gleich zwei Schälchen mitgenommen. Junior liebt Erdbeeren einfach sehr.

Ausserdem gab es auch Erdbeer-Prosecco, Marmelade und diverse Saucen aus Kürbis. Die Kürbisse sind bereits wieder verfügbar und dieses Jahr habe ich mir vorgenommen mal nicht nur den Hokkaido Kürbis oder den Butternut-Kürbis auszuprobieren, sondern auch die anderen Sorten, die sonst nicht so bekannt sind.

Unser Besuch – Details

  • Öffnungszeiten:
    • Montag bis Mittwoch geschlossen
    • Donnerstag und Freitag: 14:00 bis 19:30 (Happy Day – keine Zeit-Slots)
    • Samstag: 09.30 bis 19.30 Uhr (3 Time-Slots)
    • Sonntag: 09.30 bis 19.30 Uhr (3 Time-Slots)
    • Slot 1: 09:30 – 12:30 Uhr
    • Slot 2: 13:00 – 16:00 Uhr
    • Slot 3: 16.30 – 19:30 Uhr
  • Preise:
    • Erwachsene 5,50 €
    • Ermäßigte 3,00 € 
    • Kinder unter 100cm Körpergröße dürfen das Labyrinth kostenfrei besuchen
  • Anfahrt:
    • Für den Parkplatz zum Maislabyrinth “Paul’s Bauernhof Verkaufsstand Hofheim” als Navigations-Zieladresse nutzen

Zusammengefasst war der Ausflug wirklich ideal und wir haben die Zeit in den letzten Tagen vom Spätsommer gut genutzt. Meiner Meinung nach also ein idealer Ausflug mit Kindern.

Warst Du schon mal in einem Maislabyrinth?

#AusflugRegional

Maislabyrinth Rhein Main BineLovesLife

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.