Tropenwald in Dänemark

Sommer, Sonne, Sonnenschein – stelle ich mir den Sommer vor

Strand, Wasser, Meer und viel draußen sein – kommen noch hinzu, wenn ich an Sommerurlaub in Dänemark denke

Mit Junior durch die Gegend hüpfen und Spaß haben – gibt es eigentlich immer – wetterunabhängig

 

Doch wie es so geht, hat der Blitz sie verschmäht…oder anders gesagt: es kam alles anders

 

 

Unser Urlaub begann super – wir hatten den Zug nach Hamburg genommen und das Mietauto ab Hamburg angemietet. Die Bedingungen waren perfekt, wenn man so will. Die Sonne schien in Hamburg und hat uns irgendwie aus den Augen verloren – oder eher wie sie. Denn die Sonne war dann kurz vor der Grenz Dänemarks weg.

Sonne wo bist Du?

Das Regen nicht gleich Regen ist, brauche ich Dir nicht zu erzählen, denn es war nur Pieselregen – so ein feuchter Nebelregen, der mich immer mehr nass macht als echter Regen.

Der Sonntag war schon vorgeplant – vorgeplant für das Lalandia. Lalandia ist in der Nähe des Legoland Billund Resorts.

Lalandia ist ein Riesending in Dänemark, hieß es. Wir waren in Billund im Lalandia.

Ich hatte jedoch noch nie davon gehört, und kannte es auch nicht. Es ist viel Indoor, auch ein Aquadome ist dabei und man kann sich gut beschäftigen. Es wird jedoch sehr voll sein, denn es ist ja High Season in Dänemark – die haben schon seit Anfang Juli Ferien und daher sollen wir mit großen Andrang rechnen.

Lalandia Winterworld Familienurlaub BineLovesLife

Caesars Palace

Wenn Du mal in Las Vegas warst, kennst Du sicher das Caesars Palace. Es ist ein Hotel, ein Casino, eine ganze Stadt, ja, wahrlich schon eine ganze Welt. Alles Indoor, alles überdacht und dennoch wirkt es nicht trist. Das Caesars Palace trumpft auf, da die Decken im halbrunden Design einen künstlichen Himmel darstellen. Durch Lichteffekte wird ein freier Himmel projiziert und auch der Sonnenuntergang am Abend darf nicht fehlen.

Ich würde rückblickend sagen, dass das Lalandia dem Caesar Palace ähnelt. Aber halt für Familien. Heißt: kein Casino und kein Glücksspiel. Dafür viel Entertainment im Innenbereich. Die Sonne? Die braucht dann keiner. Denn beim Minigolf, Bowlen oder wer doch noch die Kälte mag auch im Winter World, kann sich amüsiert und entspannt werden. Restaurant, Snackstopps und natürlich Shops für die wirklich schönen Dinge dieser Welt und jegliche Souvenirs gibt es auch.

Für die Kinder gibt es doch so eine Art Spielehölle – so nennen wir es liebevoll – denn die Spielautomaten sind auf kindlichen Niveau und reichen von Wasserwurfspielen über den klassischen Funride auf dem Modelpferdchen bis hin zu Tanzspielen à la Twister.

Und dann diese großen Fische

Lalandia Aquadome BineLovesLife

Für uns war schon beim Betreten klar: egal was draußen los ist – wir sind drinnen und es kann nur cool werden!

Leider war es draußen wirklich sehr schlechtes Wetter und es hat geschüttet wie verrückt.

Wir haben uns also alles angeschaut und uns dann für die großen Fische im Aquarium interessiert. Junior ist jetzt zwei Jahre alt und Fische sind immer faszinierend. Die waren echt riesig. Und dann schwamm auf einmal ein Mensch vorbei!!

What?!

Ja, hinter dem Aquarium schien ein Pool oder ein Badebecken zu sein.

Oh yeah, das wollen wir auch!

Und so wurde entschieden, dass wir unbedingt in den Aquadome rein mussten. Es war ein großer Andrang. Und als wir drinnen waren, haben wir auch verstanden wieso.

Das Lalandia hat familienfreundliche Ferienhäuser und wer in diesen übernachtet, der hat auch Vorrang beim Eintritt in den Aquadome. Das tropische Klima mit 32 Grad lädt zum Verweilen ein und die angenehmen 28 Grad warmen Wasserbecken lassen den Sommerspaß auch im Indoorbereich aufkommen.

Lalandia Aquadome Tropical Island BineLovesLife

Tornado mit Gummibooten, Wellenbadbecken, Europa längster Wild River unter freiem Himmel mit 167 Metern Rutschspaß

 

Okay, das war eine Ansage. Wir haben viel gesehen – ich war als Kind oft im Schwimmbad in Berlin – im Blubb. Das gibt es heutzutage glaube ich gar nicht mehr. Und das war schon cool, aber der Aquadome hat es nochmal getoppt. Klar, sind Rutschen und Wellenbad toll. Dennoch bestehen Familien nicht nur aus Eltern und Kindern im Alter von 10 Jahren. Auch für die ganz Kleinen, wie unseren Sohn, war viel geboten. Die Wasserlandschaft für die Kleinsten war nochmal viel wärmer. Und die Eltern entspannten dort auch gerne. Es gab eine Wasserfall und die Schildkröte und auch die Kunstpalmen, die im Wasser waren, waren aus weichem Gummi, so das auch beim hinfallen oder stolpern niemand verletzt wurde.

Der große Spielplatz als Herz des Aquadome war der absolute Kracher. Ein Spielplatz mit einer Rutsche, fast wie bei den großen. Ein Spielplatz, der sowohl für Kinder bis acht Jahren als auch für Kinder ab zwei Jahren zu empfehlen ist. Die große Tonne mit Wasser leert sich fast viertelstündlich und ein riesiger Wasserregen kommt hernieder. Alle Kinder kreischen und der Spaß scheint nicht zu brechen.

Lalandia Bowling Kinder BineLovesLife

Wir haben Hunger

Und ich meine richtig Hunger! Burger, Pommes und Co erwartet man meist in Kinderfreundlichen Restaurants. Dennoch gibt es im Indoorbereich kleine Snackboxen mit Äpfeln, einem Wrap und einem Getränk für die Kinder. Für die Erwachsenen sogar Salat, Veggie Wraps und natürlich den Burger. Das war schon mal was, denn so ganz frittiert esse ich dann doch nicht immer so gerne.

Lalandia Winterworld BineLovesLife

Nach dem Essen ist vor dem Schlafen

Für Familien mit Kleinkindern und Babies gibt es auch noch kleine mobile Krabbelgitter. Diese sind mit einer Schaumstoffmatte am Boden ausgelegt – so können die Kids auch mal entspannt turnen oder sogar einen schönen Mittagsschlaf machen.

Wir haben uns gemütlich zwei Liegestühle geschnappt und mit dem Krabbelgitter eine Schlafstätte für Junior hergerichtet. Ja, die Lautstärke in einem Badeparadies kann schon nervig sein. Für uns jedoch die perfekte White Noise. Geschlummert haben wir ganz entspannt und Junior sogar länger als sonst. Knapp zwei Stunden.

Kaum waren wir raus aus dem Aquadome haben wir nochmal die Landschaft des Lalandia‘s erkundet. Es gab viel zu sehen und die Menschenmassen waren auch um 17 Uhr nicht weniger.

Draußen schüttete es immer noch wie verrückt – wir sind dann erstmal nach Hause gefahren. Zurück in unsere Ferienwohnung in Blavand.

Mehr zur Übernachtung kommt am nächsten TravelTuesday.

Und nächsten Freitag geht es weiter mit Legoland Impressionen.

#FamilyFriday

Lalandia Minigolf Kinder BineLovesLife

Lalandia Winterworld Indoor funBineLovesLife

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s