Mama braucht eine Freundin

Schon oft habe ich von Freundinnen gehört, die Mutter geworden sind, dass das Leben mit Kind einen verändert.

Klare Sache: mich hat es auch verändert. Ich glaube, dass es jeden verändert, wenn ein neuer Mensch zu einer Partnerschaft und Beziehung dazukommt. Das ganze Konstrukt verändert sich.

Auf dem Blog habe ich schon einige Themen rund um die Veränderung, die das Muttersein mit sich bringt geschrieben: veränderte Anforderungen an den Beruf, veränderte Freundschaften, veränderte Erwartungshaltungen der Gesellschaft an die Frau.

MamiConnection Community Erfahrung MommyMonday BineLovesLife

MamiConnection

Oft ist es aber auch so, dass man auch einfach feststellt, dass die Freundinnen, die man bisher hatte, die eigenen Themen gar nicht mehr wirklich wahrnehmen. Als Mutter hat man andere Themen. Kommt sogar ein weiteres Kind hinzu, finde ich persönlich, verändert sich auch die Freundschaft zu Mamas mit einem Kind. Es ist ein stetiger Wandel und man selbst macht sicherlich auch eine Veränderung nach der anderen durch ohne es offensichtlich zu merken.

Nach der Geburt von Junior war mein Leben wirklich von einen auf den anderen tag auf den Kopf gestellt. Es gab andere Dinge, die ich jeden Tag meinen Alltag nannte. Auch die Umgebung änderte sich, denn ich war vorher sehr viel beruflich unterwegs – quer durch die Schweiz: von Bern bis nach Sankt Gallen oder Lugano. Und nun auf einmal nur noch in Bern. Ich kannte niemanden in Bern. Mein Mann arbeitete damals bereits in Bern, aber alle Leute, die wir kannten, waren noch ohne Kind. Wir waren generell auch eher „früh“ mit unserem ersten Kind. In unserem kompletten Freundeskreis hatte ich nur eine Freundin mit Kind und mein Mann nur einen Freund, der schon zwei Kinder hatte. Alle anderen waren noch ungebunden und ohne Kinder. Mit 30. Das ist sicherlich spät – wenn man das so liest, aber für uns war es genau richtig.

Und wie das dann so ist, wenn man neu und völlig unvorbereitet in eine Situation kommt, denn auf ein Kind kann man sich meiner Meinung nach nicht wirklich vorbereiten.

Die Webseite „MamiConnection“ habe ich erst dieses Jahr auf der Blogfamilia – einer Elternbloggerkonferenz – in Berlin kennengelernt. Und so komisch es sich anhört, so ist es für mich doch: Freundschaftsdating. Denn mal ganz ehrlich: nun wohnen wir seit knapp zwei Jahren wieder in Deutschland und ich merke, dass ich immer wieder die Energie in Freundschaften reinstecke. Ich bin generell ein offener Mensch und gehe offen und neugierig auf andere Menschen zu. Doch eine Freundschaft entsteht auch nicht einfach über Nacht.

Kontakte zu finden und aufzubauen sind das eine – und mit der MamiConnection habe ich nun noch mehr Auswahl, wen man treffen kann. Aber erstmal von vorne:

MamiConnection Community BineLovesLife

Was ist MamiConnection?

MamiConnection ist eine kostenlose Community, die Mamas miteinander vernetzen lässt. Hier können sowohl Bald-Mamas, Mamas mit einem oder mehreren Kindern andere Mamas finden.

Seit letztem Sommer (August 2017) gibt es die Plattform und bietet die Möglichkeit andere Mamis in der Umgebung kennenzulernen.

Du bist auf der Suche nach einer Mama-Freundin oder neu in der Stadt? Du bist schwanger oder suchst einen Spielkamerad für dein Baby zum gemeinsamen Welt entdecken? Dann bist du hier genau richtig! Auf der kostenlosen Community – vernetzt Du Dich mit (Bald-) Mamas in Deiner Nähe. Mit dem MamiFinder entdeckst Du Gleichgesinnte mit gleichaltrigen Kindern, ähnlichen Interessen oder Tagesabläufen. So kannst Du Dich austauschen und ganz flexibel treffen. MamiConnection ist ein Netzwerk von Mamis für Mamis. Probier’s doch gleich mal aus.

 

Für wen ist MamiConnection?

Die MamiConnection ist von Mamis für Mamis. Hier können nicht nur Vollzeit Mamas, sondern auch vollberufliche Mamas suchen, finden und sich einfach austauschen. Egal ob digital oder doch im realen Leben.

 

Wie funktioniert MamiConnection?

Über die Anmeldefunktion gelangt man zu seinem Profil und kann dann direkt loslegen.

Ich habe anfangs sehr oft den MamiFinder genutzt, denn so entdeckt man Gleichgesinnte mit gleichaltrigen Kindern, ähnlichen Interessen oder Tagesabläufen. So kannst Du Dich austauschen und ganz flexibel treffen. MamiConnection ist ein Netzwerk von Mamis für Mamis. Probier’s doch gleich mal aus.

 

Gibt es noch etwas, das ich wissen muss?

Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass man so viele Informationen wie möglich einträgt, so kann man dann auch genügend Übereinstimmungen finden.

Da aktuell knapp 850 Mitglieder auf der Plattform angemeldet sind, wollte ich auch mit den Gründerinnen von MamiConnection sprechen, um mehr zu verstehen.

MamiConnection Interview BineLovesLife

Ein Interview mit den Gründerinnen von MamiConnection – Charlotte & Sabine:

Warum glaubt ihr, dass Mamis eine Verbindung (Connection) brauchen?

Charlotte: Sich gegenseitig auszutauschen und zu unterstützen finden wir als Mütter aus eigener Erfahrung sehr wichtig. Gerade in der überwältigenden ersten Zeit des Mamaseins ist der Austausch mit Gleichgesinnten so wichtig. Meist ist es doch so, dass die beste Freundin gerade nicht zeitgleich ein Kind bekommt. Die Suche nach Gleichgesinnten beginnt dann schon in der Geburtsvorbereitung und spätestens, wenn sich die Zeit des Wochenbetts dem Ende neigt, sehnt man sich nach Mamis mit ähnlichen Bedürfnissen und Herausforderungen. Um sich auch mal Trost zu spenden und gleichzeitig zu wissen, dass man mit seinen Schwierigkeiten nicht allein ist. Aber natürlich auch, um die schönen Momente miteinander zu teilen. Oder schlichtweg Abwechslung in seinen Alltag zu bringen.

Und im besten Falle entstehen daraus echte Mama-Freundschaften.

Sabine: Wir Mütter sind einfach sehr darauf angewiesen, soziale Kontakte in unserer unmittelbaren Nähe zu knüpfen. Solche, die uns auch mal unter die Arme greifen können und mit denen wir uns auf dem Spielplatz verabreden können. 

 

Wie ist eure Plattform gewachsen?

Sabine: Genau darauf beruht die Idee von MamiConnection. Ich hatte nach der Geburt meines Sohnes tatsächlich noch überhaupt kein Netzwerk. Mit dem Mamasein veränderte sich aber soooo vieles. Mein Leben bekam einen ganz neuen und wunderbaren Mittelpunkt. Mein Tagesablauf kollidierte dadurch jedoch völlig mit dem meiner kinderlosen Freunde und meine Interessen und Prioritäten verschoben sich auch. Aus meinem eigenen Bedürfnis entstand schließlich MamiConnection.

Die Grundidee der Plattform war es, sich mit gleichgesinnten Müttern in der Nähe zu vernetzen. Auf MamiConnection können Mütter kostenlos mit Hilfe eines Matching Systems nach Mamas mit ähnlichen Interessen und Tagesabläufen im direkten Umfeld suchen. 

Über den Austausch hinaus war es mir sehr wichtig – gerade im Hinblick auf die aktuelle Betreuungsplatzmisere – die Möglichkeit zu schaffen, sich gegenseitig die Kinder abzunehmen. Eine Plattform mit diesen Features gibt es bis heute nicht. Facebook ist einfach zu öffentlich und unspezifisch und WhatsApp dagegen wiederum zu persönlich, statisch und verbindlich. 

Charlotte: Wir sind der Meinung, wir Mütter brauchen ein eigenes Netzwerk, in dem wir unter uns sind. Wo wir uns ganz individuell verbinden, unterstützen und austauschen können. Wir freuen uns, dass MamiConnection seit dem Launch im August 2017 so gut ankommt und täglich wächst.

 

Kann die Plattform auch von Papis genutzt werden?

Wir bekommen immer wieder Anfragen von Papas und auch da scheint ein großer Bedarf nach Austausch und Unterstützung zu sein. Gerade im Hinblick auf Väter in Elternzeit oder alleinerziehende Papas. Bisher haben wir uns mit MamiConnection  ausschließlich auf die Mütter konzentriert. Aber wer weiß, vielleicht werden wir auch irgendwann eine Papa Community ins Leben rufen ☺

 

Vielen lieben Dank Charlotte und Sabine für eure Zeit und die schönen Antworten!

 

Mein Fazit: MamiConnection

Ich finde die Idee sehr schön und vor allem auch in meiner Situation genau richtig. Wir ziehen sehr oft um und ich habe das Gefühl, dass ich sowieso alle paar Jahre neue Kontakte finden muss. Daher ist so eine Plattform genau für Mamas, die wie ich sehr viel unterwegs sind und keine Kontakte in der Region haben.

Da die Plattform auch einfach zum Austausch da ist, gefällt mir natürlich der Kontakt zu anderen Mamis. Ich glaube nicht, dass nur ich in der Situation bin andere Mamis kennenlernen zu wollen, weil ich viel umgezogen bin. Ich denke, dass auch jede Frau, die Mutter wird gerne Kontakt zu anderen Mamis sucht. Nun gut, es gibt etliche Kurse: Geburtssvorbereitungskurse, Schwimmkurse, Rückbildungskurse, und so weiter. Dennoch hat man auch nicht immer die Möglichkeit andere Mamas kennenzulernen – genau da kommt die Plattform MamiConnection ins Spiel.

 

Hast Du Mama Freundinnen?

 

Weitere spannende Themen rund um das Thema Mama, gibt es immer montags am:

#MOMMYMONDAY

 

Foto Credits: Verena fotografiert

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hey, das klingt wirklich sehr interessant und ich werde es definitiv mal ausprobieren. Ich bin tatsächlich noch recht neu in Dresden und würde gerne mehr Leute kennenlernen – müssen keine Mütter sein, aber warum nicht? Ich finde das durchaus eine interessante Idee 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, es ist wahrlich eine schöne Idee. Probier es gerne aus und lass mich wissen, wie Du es findest

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.