Singapore im Anzug

Die Nachfrage über meine Kindheit und eigentlich meine Vergangenheit ist weiter ungebrochen und so möchte ich gerne teilen.   Gelebt habe ich als Kind in mal in Tokyo – in Japan. Nachdem ich im Austauschjahr in den USA wirklich gemerkt habe, dass ich generell unter Fernweh leide, war es schon klar, dass auch mein Studium…

Dubai mit Strickjacke

Studieren im Ausland? Immer eine gute Idee! Vor allem, wenn man so noch die Welt bereisen kann. Bereits vor ein paar Wochen habe ich hier auf dem Blog darüber geschrieben, wie es dazu kam, dass ich nicht in Berlin – meiner Heimatstadt – sondern an der Nordsee studiert habe. Mein Studium in Den Haag hatte…

Den Haag im Sommer

Mein Studium war – wie sicherlich bei jedem Studenten – eine tolle Zeit. Da, ich bereits vielfach gefragt wurde auch mal mehr aus meiner Vergangenheit zu berichten, folgt nun der Teil zu meinem Studium in den Niederlanden. Ich wollte eigentlich immer in den USA studieren: dort war ich mit 16 im Austauschjahr und habe die…

Mit Roosevelt nach Woodstock

Aber erstmal noch Manhattan, denn da konnte ich ja letzte Woche nicht weiterschreiben, denn mein Zeh ist gebrochen. Nicht am Text, sondern einfach so..aber dazu ein anderes Mal mehr. Also ab geht es in den Central Park…

Am Ende der Welt 

Urlaub an einem Ort, der mehr als nur Natur und Bauernhof ist. Urlaub an einem Ort, der für mich auch eine Kindheitserinnerung ist. Urlaub an einem Ort, der wirklich wieder zurück zum Anfang führt. So einen Urlaub hatten wir Ende Mai.

Omi’s Spitzendecke

Der nächste Morgen war der Tag des Aufbruchs – zurück in die Zivilisation. Zurück in die Welt.  

Kyoto wir kommen – oder Jetlag für Honeymooners

Und so fuhren wir dann nach Kyoto. Total übermüdet und echt jetlaggig. Wieso das Gefühl des Jetlag so komisch ist – anders als alkoholisiert oder übernächtigt, weiß ich auch nicht. Dennoch finde ich es immer spannend, was einem im Zustand des Jetlag so alles auffällt.  

Flug 249 – Osaka wir kommen

Wer nach Japan fliegt und sich dort ein Auto mieten möchte, der braucht nicht nur einen internationalen Führerschein. Ja, eigentlich kann man auf den sogar gänzlich verzichten. Was man aber unbedingt benötigt, ist eine japanische Übersetzung des deutschen Führerscheins. Diese Übersetzung sollte beglaubigt sein. Im Ausland oder in Deutschland kann man das nicht machen lassen….